logo


Die Frauenzimmer-
schule

oder Die Dialoge der Luisa Sigea

Nicolas Chorier

DieFrauenz



Umschlaggestaltung:
Atelier
Adolf und Angelika Bachmann, München
GOLDMANN EROTIKON mit Illustrationen
Nr.6009, 384 Seiten
Erschienen 2/1981

Erstauflage - keine weiteren Auflagen bekannt



Klappentext:

Wie soll man lieben?

Die in allen Liebeskünsten erfahrene Tullia, die in
wenigen Stunden vier kräftige Athleten verschleißt,
lehrt die jungfräuliche Ottavia die Techniken der
Liebe: wie man im "schnellen Lauf an den Grenzstein
der Wollust gelangt, jener Wollust, die die größte
selbst für Jupiter, Juno und die großen Götter ist".

Für Tullia ist das Bett ein Turnierplatz, auf dem nicht
selten ohne Unterbrechung fünfundzwanzig Duelle
ausgetragen werden. Unerschöpflich sind die
Variationen der Lust, über die sich die beiden
Heldinnen unterhalten, und "was die verschiedenen
Stellungen angeht, wählt jeder die, die ihm am meisten
zu passen scheint".

Eine prickelnde, witzige Schule der
Sinnenfreude, ein klassisches Erotikon

Zurück zur Liste

"Die Frauenzimmerschule
Copyright © 1981 by Wilhelm Goldmann Verlag, München
Copyright der Website © 2013 by Alexander Kutsche