logo


Evasduft

E.D.


Evasduft



Originaltitel:
Odor de Femina

Umschlaggestaltung:
Atelier
Adolf und Angelika Bachmann
München
GOLDMANN EROTIKON mit Illustrationen
Nr.6005, 144 Seiten
Erschienen 8/1980

Erstauflage - keine weiteren Auflagen bekannt



Klappentext:

Die wirklich aufregenden Genüsse sucht und findet der
Kenner bei den Frauen und Mädchen auf dem Lande.


Auf seinem großen Landgut im südlichen Frankreich sucht
der Held des Buches, des Großstadtraffinements müde, neue
Liebesabenteuer in den Armen draller Landmädchen und
Bäuerinnen. Bei ihnen findet er den wahren "Evasduft",
den "Geruch, der mit dem Geschlecht des Weibes untrennbar
verbunden" ist. Für einen Louisdor sind die Frauen und
Mädchen ihrem gnädigen Herrn froh zu Diensten: die erfah-
rene Pächtersfrau Colette, der feurige Rotkopf Janine, und
die hübsche Marianne (Janine und Marianne treiben es auch
miteinander), die noch unschuldige Susanne und Madelon,
die Verlobte eines Knechts aus dem Nachbardorf. Sie alle
kommen dem Gebieter gern entgegen: und da die Frauen
auf dem Lande keine Hosen tragen, macht man auch keine
Umstände - man hebt einfach die Röcke... Aber da sind
auch noch die Baronin Hermine von K. mit ihrem Windhund
Mirza und die durchtriebene Zofe Graziosa. Das Trio
begeht geradezu Tollheiten.

Ein Buch der erotischen Späße, die es in sich haben


Dieser Band wurde am 25.5.1983 von der Bundesprüfstelle indiziert (Banz Nr.96).
Es war der 8.Goldmann-Erotikon-Band, der der Indizierung zum Opfer fiel.


Zurück zur Liste

"Evasduft"
Copyright © 1980 by Wilhelm Goldmann Verlag, München
Copyright der Website © 2012 by Alexander Kutsche