logo



Frauen-mein Leben


James Grunert



Frauen-mein Leben



Umschlagentwurf:
Atelier
Adolf und Angelika Bachmann, München
GOLDMANN EROTIKON mit Illustrationen
Nr.6004, 296 Seiten
Erschienen 6/1980



Klappentext:

"Frauen-mein Leben" (1908) schildert
die angebliche sexuelle Verderbheit der
Mädchen und Frauen aus Berlin-W.
dem einst legendären Viertel der Reichen
und vor allem der Neureichen der
wilhelminischen Reichshauptstadt.


Nach einem Duell mit dem Ehemann der Geliebten
hat James Muße, Bilanz zu ziehen: seine Orgien mit all
den blonden, braunen, schwarzen Mädchen und
Frauen, den kleinen Ludern und den vornehmen Damen
in Gedanken noch einmal zu erleben und aufzuschreiben.
Und so passieren sie Revue: die lüstern grausame
Baronin, diese perverse "Messalina", die es am liebsten
mit kleinen Jungen trieb; Lucie, das dralle Haus-
mädchen; die keusche Krankenschwester Mathilde;
die kesse Meta Schmidtke aus der Portiersloge...

"Ich liebe die Frauen, und wie soll man eine Frau
verehren, wenn man nicht den einzigen Wunsch kennt,
immer und immer an ihrem Altar zu opfern?... Ich bin
nach landläufigen Begriffenein Wüstling. Ich habe
Jungfrauen verführt, habe Ehemänner betrogen, habe
mich in allen Lasterhöhlen herumgetrieben.
Habe Geld und Zeit vertan. Habe beinah meine Jugend-
kraft vergeudet. Der Frau wegen."

Raffiniert und verdorben, an allem schuld
sind die Frauen - aber doch die "herrlichsten,
erhabensten Geschöpfe der Natur".
Was wäre ein Leben ohne sie?



Dieser Band wurde am 28.6.1983 von der Bundesprüfstelle indiziert (Banz Nr.116).
Es war der 8.Goldmann-Erotikon-Band, der der Indizierung zum Opfer fiel.


Zurück zur Liste

"Frauen-mein Leben"
© 1980 by Wilhelm Goldmann Verlag, München
Copyright der Website © 2016 by Alexander Kutsche