logo


Gamiani

oder Zwei tolle Nächte

Alfred de Musset (zugeschrieben)


Gamiani



Umschlaggestaltung:
Atelier
Adolf und Angelika Bachmann, München
GOLDMANN EROTIKON mit Illustrationen
Nr.6002, 136 Seiten
Erschienen 5/1980

Erstauflage - keine weitren Auflagen bekannt



Klappentext:

Gamiani oder Zwei tolle Nächte

zählt zu den berüchtigsten Romanen der erotischen
Literatur (Erstes Erscheinungsverbot: Lille 1868;
zweites Verbot: Paris 1889.)
Der erste Teil des Buches, dessen Erstausgabe 1833
erschien, wird Alfred de Musset zugeschrieben.
Der zweite Teil stammt angeblich von George Sand.
Der Herausgeber der vorliegenden Ausgabe
ist dagegen der Meinung, daß Musset das ganze
Buch geschrieben habe - die Geschichte der liebes-
tollen Gräfin Gamiani, die die "Wonne der
Männerliebe" verschmäht und in einer "von
heißester Leidenschaft durchpulsten Sprache"
ihre orgiastischen Abenteuer in einer Kloster-
gemeinschaft erzählt, die sie dazu gebracht haben,
nur noch an den tollsten Exzessen ihre Befriedigung
zu suchen und zu finden.

Zurück zur Liste

"Gamiani oder Zwei tolle Nächte"
Copyright © 1980 by Wilhelm Goldmann Verlag, München
Copyright der Website © 2013 by Alexander Kutsche