logo


Tolldrastische Geschichten

Honoré de Balzac

Tolldrastische



Umschlagillustration:
Fritz Fischer

Mit 100 Illustrationen von Fritz Fischer



KNAUR EROTIK
Nr.2504, 400 Seiten
Erschienen: 1983

Klappentext:

Von edlen und nicht so edlen Fräulein, alten Haudegen
und liebesseligen Mönchen erzählt Balzac in seinen dreißig
Schwänken. Betrogene Liebe und belohnte Treue, lüsterne
Kardinäle und listige Zofen erreichen meist ihre Zwecke, und
mancher Liebhaber läßt sein Leben für verfgnügte Stunden
(oder muß im Schrank den legitimen Freuden der Verehrten
mit ihrem Gatten beiwohnen)...

Drastisch geht es da zu. Eine Ehe wird gerettet durch den
abgeschlagenen Kopf des Nebenbuhlers auf dem Kamin-
sims nebst kühlem Kommentar der Frau Konnetabel, oder -
ehrenwert-raffiniert - eine Alte bewacht die Unschuld ihrer
Tochter, ihres einzigen Kleinods, indem sie sie teuer ver-
kauft. Fallstricke und Früchte der Liebe, Vergnügen nach
Plan oder als willkommenes Geschenk des Zufalls ergeben
groteske Situationen mit fatalen, frivolen oder erhebenden
Folgen. Das alles spielt sich in Palast und Hütte ab,
zur Zeit ränkeschmiedender Regenten, streitbarer Päpste und
ge-nießerischer Vagabunden.

So gepfeffert diese Geschichten sind, so haben sie doch
einen historischen Kern in den alten Chroniken der Touraine,
Balzacs sinnenfroher Heimat. Er selbst aber gibt den Rat:
"...lest dieses Buch lieber bei Nacht als am Tag! Vor allem
aber gebt es nicht in die Hände einer jungfräulichen Tochter,
so ihr welche habt, es würde ihnen nicht bekommen!"

Vollständige Taschenbuchausgabe

Zurück zur Liste

"Tolldrastische Geschichten"
Copyright © Droemersche Verlagsanstalt Th. Knaur Nachf., München, 1955
Copyright © der Website 2013 by Alexander Kutsche