logo


Gesellschaftsspiele

Claude Sadut


Gesellschaftssp



Originaltitel:
Les Jeux de l´orgueil

Umschlagbild: H. Fischer
Deutsche Erstausgabe
rororo BÜCHER Nr.12223, 208 Seiten
Erschienen April 1988



Klappentext:

Thérèse, eine abenteuerlustige junge Frau aus
der besseren Pariser Gesellschaft, verdingt sich
zum Spaß unter dem Namen Marie als Dienst-
mädchen auf dem Gut des Monsieur de B.
Doch was als Spiel begann, wird bald Ernst, als
der Gutsherr auch sexuelle Dienste von ihr for-
dert. Madame de N., die zu Gast auf dem Gut
weilt, konfrontiert sie ebenfalls mit ihren ge-
wagten wollüstigen Phantasien, und der vier-
schrötige Knecht Simon verliebt sich in sie.
In Tagebuchnotizen und Briefen an einen Freund
berichtet Thérèse von den merkwürdigen Verän-
derungen, die das Experiment in ihr hervorruft:
Unmerklich wird die zu Marie, unmerklich ver-
strickt sie sich in ein Netz von subtilen Zwängen,
denen sie immer hilfloser ausgeliefert ist. Als
Marie Thérèse halb freiwillig, halb gezwungen
den Knecht heiratet, scheint eine Rückkehr in
ihre alte Existenz endgültig unmöglich gewor-
den zu sein.
Claude Satud hat in diesem Buch ein faszinieren-
des und erschreckendes Modell komplexer
psychosexueller Abhängigkeiten entworfen, das
zuweilen an Genets "Zofen" erinnert.

Zurück zur Liste

"Les Jeux de l´orgueil" Copyright © 1968, 1987 by Jean-Jaques Pauvert
Copyright © 1988 by Rowohlt Taschenbuch Verlag GmbH, Reinbek bei Hamburg
Copyright der Website © 2014 by Alexander Kutsche