logo


Kin Ping Meh

Die Liebesabenteuer des Wüstlings Hsi Men
und seiner sechs Frauen


010




Umschlaggestaltung: Leutsch Design, München
Originalausgabe
EXQUISIT BÜCHER Nr.10, 328 Seiten
Erschienen 1968

bis 1968 sind 3 Auflagen bekannt:

1. Auflage: 1968
2. Auflage: 1968
3. Auflage: 1968



Klappentext:

DER AUTOR dieses berühmten Sittenromans der chine-
sischen Literatur ist, nach traditioneller Auffassung, der
Justizminister Wang-Schi-tschong (auch: Wang-Shih-chen),
1526-1590/93. Eine richterliche moralische Grundhaltung ist
jedenfalls unverkennbar. Die Guten werden belohnt, die
Lasterhaften bestraft - nachdem ihre Laster mit deftigen
Details und unerschöpflicher Phantasie, aber ohne Lüstern-
heit geschildert wurden.
Das KIN PING MEH (auch: DJIN PING MEH oder
CHIN PING MEI, d.h. „Pflaumenblüten in der Goldvase“)
hat sich deshalb allen Sittenrichtern zum Trotz als ein „Mei-
sterwerk von großartiger Realistik“ und als „kulturhistori-
sche Quelle ersten Ranges“ behauptet.- Unsere Ausgabe
will dem modernen Leser das nahezu 4000 Seiten starke
Mammutwerk in einer lesbaren Kurzfassung vorstellen.
Diese bemüht sich, alle Qualitäten zu erhalten, die ihm seinen
Weltruhm eingebracht haben und das vielsagende Schmun-
zeln aller Erotik-Feinschmecker.

Zurück zur Liste

Copyright ©1968 by Wilhelm Heyne Verlag, München
Copyright der Website © 2007 by Alexander Kutsche