logo


Die tolltreisten Geschichten

Balzac


011



Originaltitel: "Contes drôlatiques"
Umschlaggestaltung: Leutsch Design, München


309
Dieser Titel wurde 1983 als Exquisit
Buch Nr. 309 wieder veröffentlicht

EXQUISIT BÜCHER Nr.11, 504 Seiten
Erschienen 1968

bis 1970 sind 2 Auflagen bekannt:

1. Auflage: 1968
2. Auflage: 1970



Klappentext:

DER AUTOR: Honoré de Balzac (1799-1850) wurde durch
sein gewaltiges Romanwerk La Comedie humaine (Die
menschliche Komödie in bewußter Parallele zu Dantes Gött-
licher Komödie) zum Urbild des wortgewaltigen Epikers:
In den 86 Einzelwerken mit 2472 Gestalten wollte er ein
Gesamtbild seiner Zeit geben, immer ein Genie der Inten-
sität, nicht der kühlen Artistik – Frankreichs erster großer
realistischer Dichter.
DIE TOLLDREISTEN GESCHICHTEN (Les Contes
drolatiques) sind ein Meisterwerk des kraftstrotzenden Er-
zählers, entstanden in den Jahren 1832 bis 1837, „zum eige-
nen Vergnügen“, im Geist und Stil der saftigen Tiraden von
Rabelais (1494 – 1553). Diese dreißig „gewagten Späße“ ge-
hören nicht zur Menschlichen Komödie, sind aber eine Art
burleskes Possenspiel zum gleichen Thema.
DIE ILLUSTRATIONEN sind aus den 425 berühmten
Zeichnungen von Gustave Doré ausgewählt, die der Künst-
ler – ein „Balzac der Zeichenfeder“ – zur Ausgabe von
1855 schuf.

Zurück zur Liste

Copyright © by Emil Vollmer Verlag, Wiesbaden
Taschenbuchausgabe mit Genehmigung by Wilhelm Heyne Verlag, München
Copyright der Website © 2007 by Alexander Kutsche