logo


Die indiskreten Kleinode

Denis Diderot


013



Originaltitel: Les bijoux indiscrets
Umschlaggestaltung: Leutsch Design, München
Frontispiz „Mon bijou“, moderne Illustration


318
Dieser Titel wurde 1983 als Exquisit
Buch Nr. 318 wieder veröffentlicht


EXQUISIT BÜCHER Nr.13, 264 Seiten
Erschienen 1968

Keine weiteren Auflagen bekannt



Klappentext:

DER AUTOR: Denis Diderot (1713-1784), geboren als
Sohn eines Messerschmiedes, gehörte nach kometenhaftem
Aufstieg bald zu den größten, richtungsweisenden Geistern
seiner Zeit. Er war Philosoph, Mathematiker, Erzähler,
Dramatiker und Kunstkritiker – vor allem aber Initiator
und Schöpfer seiner Enzyklopädie, in der er das gesamte Wis-
sen seiner Zeit in einem grandiosen Kompendium zusam-
menzufassen unternahm.- Die INDISKRETEN KLEIN-
ODE, 1747 geschrieben (das frivolste, raffinierteste Eroti-
kon des frühen Rokoko!) sind Diderots erster Roman – ein
literarischer Geniestreich, den der junge Universalgelehrte
sozusagen „mit der linken Hand“ schrieb. Er läßt in dieser
„orientalisch“ verschlüsselten Satire auf das lüsterne Hof-
leben um Ludwig XV. die intimsten Geheimnisse der Da-
men durch ihren intimsten Körperteil (das „Kleinod“) aus-
plaudern: Ein köstlicher Kunstgriff für die allerverwegen-
sten Situationen und Verwicklungen! Bis auf einige in frem-
den Sprachen eingeflochtene, mühselig lesbare Stellen, gibt -
die vorliegende Ausgabe alle frivolen Vergnüglichkeiten die-
ses „INDISKRETEN KLEINODS der erotischen Literatur“
in ungekürzter Fassung wieder!

Zurück zur Liste

Copyright © by Wilhelm Heyne Verlag, München
Copyright der Website © 2006 by Alexander Kutsche