logo


Venus im Pelz

Leopold v.Sascher Masoch


019



Dazu fünf weitere erotische Erzählungen



Umschlaggestaltung:
Atelier Heinrichs & Bachmann, München
EXQUISIT BÜCHER Nr.19, 256 Seiten
Erschienen 1968

Bis 1971 sind 2 Auflagen bekannt

1.Auflage: 1968
2.Auflage: 1971



Klappentext:

DER AUTOR: Leopold von Sacher-Masoch (1836-1895),
durch seinen „Masochismus“ bekannt geworden, stammte aus
Lemberg in Galizien, wo sein Vater Beamter war, und lebte
später in Prag und Graz. Die Familie bestimmte zunächst
seinen Werdegang bis zum Professor in Graz. Die Folklore
Galiziens dagegen regte ihn zum Schreiben an und ließ seine
literarische Begabung schließlich die Oberhand gewinnen.
Bald hatte er auch sein zentrales Thema gefunden, die Psy-
che der Frau. Damit traf er genau den Nerv seiner Zeit, so
daß er bald zum gefeierten Modeautor avancierte. Freud
widmete ihm einige profunde Studien, und heute erlebt er
eine erstaunliche Renaissance. - VENUS IM PELZ ist
zweifellos der Höhepunkt seines Werkes. Der Autor und
seine Frau spielten zeitweise selbst die Rolle des dort ge-
schilderten „masochistischen“ Paares. Auch die nach der VE-
NUS IM PELZ berühmteste Novelle DON JUAN VON
KOLOMEA wurde in unserer Ausgabe aufgenommen,
ebenso vier typische Erzählungen aus der Sammlung DIE
MESSALINEN WIENS. So kann der Leser einen heute
viel diskutierten erotischen Schriftsteller umfassend kennen-
lernen.

Zurück zur Liste

Copyright © 1968 by Robert Wirth
Genehmigte Taschenbuchausgabe by Wilhelm Heyne Verlag, München
Copyright der Website © 2007 by Alexander Kutsche