logo


Liebe Nacht und Tod

Matteo Bandello

Erotische Novellen


032



Originalausgabe

Umschlaggestaltung:
Atelier Heinrichs & Bachmann, München
EXQUISIT BÜCHER Nr.32, 160 Seiten
Erschienen 1969

Keine weiteren Auflagen bekannt

Dem Buch wurde nachträglich die ISBN Nummer 3453500000
zugewiesen


Klappentext:

Der italienische Novellist Matteo Bandello wurde um das
Jahr 1485 in Castelnuovo Scrivia im Piemont geboren. Er
trat in das Dominikanerkloster S. Maria delle Grazie in Mai-
land ein, wo sein Onkel zuerst als Prior und später als
Ordensgeneral wirkte. Mit seinem Onkel unternahm er län-
gere Reisen nach Florenz, Rom und Neapel. Nach einem
längeren Aufenthalt in Frankreich und einer Zeit als Lehrer
der Lucrezia Gonzaga in Mantua trat Bandello aus dem
Orden aus und ging über Verona wieder nach Frankreich,
wo er 1550 als Günstling von Franz I. Bischof in Agen
wurde. Aber schon 1555 zog er sich nach Bassens zurück, um
sich ganz seinen literarischen Arbeiten zu widmen. Matteo
Bandello starb 1562 in Bassens.

Neben Giovanni Boccaccio ist Bandello der bedeutendste
Erzähler der italienischen Renaissance, man nennt ihn auch
den lombardischen Boccaccio. Unsere Sammlung bringt seine
schönsten erotischen Geschichten, die im Lauf der Jahrhun-
derte nichts von ihrem Reiz verloren haben und Dichtern
wie Lope de Vega, Shakespeare, Lord Byron und Alfred de
Musset als dramatische Vorlagen dienten.

Zurück zur Liste

Alle Rechte an dieser Textgestalt beim Wilhelm Heyne Verlag, München
Copyright der Website © 2007 by Alexander Kutsche