logo


Ein Sommer auf dem Lande

Die erotischen Abenteuer zweier Pariserinnen

Gustave Droz


105



Umschlaggestaltung: Atelier Heinrichs, München

Originalausgabe
EXQUISIT BÜCHER Nr.105, 128 Seiten
Erschienen 1976

Bis 1982 sind 7 Auflagen bekannt

1.Auflage: 1976
2.Auflage: 1977        5.Auflage: 197?
3.Auflage: 1977        6.Auflage: 1980
4.Auflage: 197?        7.Auflage: 1982



Klappentext:

Adéle und Albertine haben sich in einem Pariser Internat
kennengelernt. Albertine, die ältere von beiden, hat die
gerade achtzehnjährige Adéle in die Geheimnisse der les-
bischen Liebe eingeweiht. Als Adéle nun zusammen mit
ihrer Tante einen Sommer auf dem Lande verbringen
muß, schreiben sich die beiden Mädchen laufend Briefe,
in denen sie von ihren zärtlichen Gefühlen, ihren geheim-
sten Wünschen und ihren größten Hoffnungen berichten.
Sie erinnern sich an vergangene köstliche Stunden und
beschreiben die Erlebnisse des Tages, in denen dann
doch noch die Männer eine Hauptrolle spielen, so daß
beide schließlich auch die wahre Liebe zwischen Frau
und Mann mit größter Freude erleben.

GUSTAVE DROZ (1832-1895) war Maler, bevor er
sich ganz der Schriftstellerei widmete. 1866 erschien sein
erster Roman „Monsieur, Madame et Bébé“. In Brüssel
kam 1868 sein Briefroman „Ein Sommer auf dem Lande“
heraus, ein wahres Kunstwerk der erotischen Literatur,
voll Esprit und frivolem Witz, der es französischen
Schriftstellern so leicht macht, selbst intimste Einzel-
heiten mit Grazie zu beschreiben.

Zurück zur Liste

Copyright © 1976 by Wilhelm Heyne Verlag, München
Copyright der Website © 2007 by Alexander Kutsche