logo


Memoiren einer Sängerin

Wilhelmine Schröder-Devrient


056



Umschlaggestaltung: Atelier Heinrichs, München

Ungekürzte Originalausgabe
EXQUISIT BÜCHER Nr.56, 240 Seiten
Erschienen 1972

Bis 1981 sind 11 Auflagen bekannt

1.Auflage: 1972
2.Auflage: 197?        7.Auflage: 1977
3.Auflage: 1974        8.Auflage: 1978
4.Auflage: 1975        9.Auflage: 1989
5.Auflage: 1975      10.Auflage: 1980
6.Auflage: 1976      11.Auflage: 1981

Ab der 3.Auflage wurde die ISBN Nummer abgedruckt



Klappentext:

Freimütig und ohne Rücksicht auf sich und ihre Freunde
verrät eine liebevolle und noch mehr liebesbedürftige Dame
der guten Gesellschaft ihr intimsten Erlebnisse.

Die „Memoiren einer Sängerin“ wurden 1862, zwei Jahre
nach dem Tod von Wilhelmine Schröder-Devrient, ver-
öffentlicht. Die Sängerin, 1804 geboren, war eine der
berühmtesten Künstlerinnen des 19. Jahrhunderts. Sie trat
auf allen großen Bühnen Deutschlands auf und gab Gast-
spiele in Paris und London. Nach ihrer kurzen ersten Ehe
mit dem Schauspieler Karl Devrient wartete sie 22 Jahre
lang, bis sie sich noch einmal verheiratete.

Diese Memoiren gehören zu den wenigen deutschen
Büchern, die sich einen Platz unter den Klassikern der eroti-
schen Literatur erobert und es zu Weltruhm gebracht haben.

Zurück zur Liste

Copyright © 1972 by Wilhelm Heyne Verlag, München
Copyright der Website © 2007 by Alexander Kutsche