logo


Geißel und Rute

Körperstrafen und ihre Anwendung

Jean Deries


098



Umschlaggestaltung: Atelier Heinrichs, München

Originalausgabe
EXQUISIT BÜCHER Nr.98, 160 Seiten
Erschienen 1975

Bis 1980 sind 6 Auflagen bekannt

1.Auflage: 1975        4.Auflage: 1978
2.Auflage: 1976        5.Auflage: 1979
3.Auflage: 1977        6.Auflage: 1980



Klappentext:

Besonders in Frankreich haben von jeher die Geißel und
die Rute eine große Rolle gespielt. Geschlagen wurde
zu Hause und in der Schule, und selbst am Hofe der
Könige scheute man nicht davor zurück, kleinste Ver-
gehen grausam zu bestrafen. Noch schlimmer ging es
jedoch bei den Mönchen und Nonnen zu. Mit wahrer
Leidenschaft wurde nämlich in den Klöstern dem
Flagellantismus gefrönt.

GEISSEL UND RUTE erschien 1911 erstmals in
Deutschland. An vielen, genau beschriebenen Beispielen
zeigt der Autor die seltsamen Irrwege, die der Flagellan-
tismus in Frankreich ging.

Zurück zur Liste

Copyright © 1975 by Wilhelm Heyne Verlag, München
Copyright der Website © 2007 by Alexander Kutsche