logo


Nächte der Leidenschaft

Die Lebensbeichte einer "ehrbaren" Dirne

Anonymus


132



Umschlaggestaltung: Atelier Heinrichs, München

Originalausgabe
EXQUISIT BÜCHER Nr.132, 128 Seiten
Erschienen 1977

Bis 1981 sind 5 Auflagen bekannt

1.Auflage: 1977
2.Auflage: 1979
3.Auflage: 1979
4.Auflage: 1980
5.Auflage: 1981



Klappentext:

Nach dem Tod ihrer Mutter wurde ihr Vater zudringlich,
und deshalb zog sie von zu Hause aus. Die junge Dame
kommt nach Paris, wo sie bei Madame Verne, einer
bekannten Kupplerin, Unterschlupf findet. Schon bald
kommt der Tag, an dem sie ihre Jungfernschaft verliert.
Dies ist der Auftakt zu einer großen Karriere. Made-
moiselle Brion, die sich Komtess de Launay nennt, gehört
bald zu den gesuchten Kokotten von Paris. Sie wird aus-
gehalten, und die Zahl ihrer Liebhaber wird immer größer.

NÄCHTE DER LEIDENSCHAFT erschien 1754 unter
dem Titel “Histoire de Mademoiselle Brion, dite comtesse
de Launay” in Paris. Das Werk gehört zur klassischen
französischen erotischen Literatur. Um die Jahrhundert-
wende erschien es erstmals in deutscher Sprache.


Dieser Band wurde am 1.10.1983 (Banz.-Nr.185) von der Bundesprüfstelle indiziert.
Es war der 47. Heyne-Exquisit-Band, der der Indizierung zum Opfer fiel.

Zurück zur Liste

Copyright © 1977 by Wilhelm Heyne Verlag, München
Copyright der Website © 2006 by Alexander Kutsche