logo


Liebesspiele

Gerty Agoston


145



Umschlagfoto: Gert Kreutschmann, München
EXQUISIT MODERN Nr.145, 240 Seiten
Erschienen 1978

Bis 1985 sind 9 Auflagen bekannt

1.Auflage: 1978
2.Auflage: 1978        6.Auflage: 1981
3.Auflage: 1979        7.Auflage: 1982
4.Auflage: 1980        8.Auflage: 1983
5.Auflage: 1980        9.Auflage: 1985



Klappentext:

Milena hat es geschafft: Christine, die
Ehefrau ihres Geliebten, ist tot-und er,
der berühmte Schriftsteller Adam Per
Hansen hat sie geheiratet. Viele Indizien
deuten jedoch darauf hin, daß er ihr
ebensowenig treu sein wird wie seiner
Frau. Während Adam schläft, wälzt
Milena sich ruhelos im Bett, denn mor-
gen will er wieder einmal – aus „ge-
schäftlichen Gründen“ – allein verrei-
sen. Milena sucht Zuflucht in der Erinne-
rung an die zahlreichen und endlosen
Liebesspiele: Autos, Hotels, Flug-
zeuge, Absteigen und komfortable
Hotels in New York und Paris sind die
Schauplätze einer erotischen Leiden-
schaft, die niemals vergehen wird.

Mit einer Offenheit, die sehr selten an-
zutreffen ist, berichtet Gerty Agoston,
von der bereits das Exquisitbuch Nr.
129 „Mein Bett ist nicht zum Schlafen
da“ erschienen ist, über die Liebe zwischen
Frau und Mann.

Zurück zur Liste

Copyright © 1969 by Gala Verlag, Hamburg
Genehmigte Taschenbuchausgabe by Wilhelm Heyne Verlag, München
Copyright der Website © 2006 by Alexander Kutsche