logo


Grausame Frauen

Erotische Geschichten

Sacher Masoch


195



Titel der französischen Originalausgabe:
MARQUISE DE GANGE

Umschlaggestaltung: Atelier Heinrichs, München
Originalausgabe
EXQUISIT BÜCHER Nr.195, 190 Seiten
Erschienen 1980

Bis 1981 sind 3 Auflagen bekannt

1.Auflage: 1980
2.Auflage: 1980
3.Auflage: 1981



Klappentext:

Die erotischen Erzählungen des österreichischen Erfolgs-
autors Leopold von Sacher-Masoch (1836-1895) beschrei-
ben jene sexuelle Variante, die als „Masochismus“ den
Gegensatz zum „Sadismus“ bildet. Für den Schriftsteller
aus der k.u.k.Monarchie ist die grausame Frau mit Peitsche
und Pelz der Prototyp des macht- und sexlüsternen Weibes.

Bereitwillig unterwirft sich der Mann. Seine Leidenschaft
gipfelt darin, sich den perversen Wünschen der angebete-
ten Frau schrankenlos auszuliefern, völlig ihr Liebessklave
zu werden. Das Lustgefühl steigert sich mit der Zunahme
der körperlichen und der seelischen Qualen; der Schleier
erotischer Verblendung kann nur zerrissen werden, wenn
jemand die Spielregeln der masochistischen Beziehungen
bricht.

Zurück zur Liste

Copyright © 1980 by Wilhelm Heyne Verlag, München
Copyright der Website © 2006 by Alexander Kutsche