logo


Die ergötzlichen Nächte

Erotische Novellen und Schwänke
aus dem 16.Jahrhundert

Giovan Francesco Straparola


197



Umschlaggestaltung: Atelier Heinrichs, München
Eingeleitet und übersetzt von Alfred Semerau
EXQUISIT BÜCHER Nr.197, 128 Seiten
Erschienen 1980

Bis 1982 sind 3 Auflagen bekannt

1.Auflage: 1980
2.Auflage: 1980
3.Auflage: 1982



Klappentext:

In einem italienischen Renaissancepalast des 16. Jahrhun-
derts läßt sich die schöne Lucretia Gonzaga von ihren
Gespielinnen Geschichten erzählen. Es ist Karneval, und
je toller das Treiben, desto ausgelassener werden auch die
Schwänke und Histörchen, über die sich Lucretia amü-
siert. Von gefoppten Ehemännern, schlauen Liebhabern,
lüsternen Frauen und geprellten Bösewichtern wird be-
richtet – ein Reigen bunter, schamloser Erzählungen,
begleitet von den Liebesseufzern betörender Damen und
galanter Herren.

Giovan F. Straparolas (1480-1557) Novellensammlung war
lange Zeit verbreiteter und beliebter als das „Decamerone“
Boccaccios. Bizarr, derb bis zum Obszönen spiegeln seine
Erzählungen eine sinnenfrohe Epoche.

Zurück zur Liste

Copyright © 1980 der deutschen Übersetzung by Wilhelm Heyne Verlag, München
Copyright der Website © 2006 by Alexander Kutsche