logo


Caligula

Ein erregendes Sittenbild -
ein erotisches Bachanal

Roman von William Howard
DAS BUCH ZUM FILM


202



Titel der amerikanischen Originalausgabe:
CALIGULA

Umschlagfoto und Innenfotos: Tobis-Film, Berlin
EXQUISIT MODERN Nr.202, 240 Seiten
Erschienen 1980

Bis 1980 sind 3 Auflagen bekannt

1.Auflage: 1980
2.Auflage: 1980
3.Auflage: 1980



Klappentext:

Caligula –
Nachfolger des Tiberius, vier Jahre
lang Imperator des römischen Reichs,
größenwahnsinniger Exzentriker, sex-
besessen, pervers bis zu seinem bluti-
gen Ende.
Caligula –
der seine beiden Schwestern
von zwei Numidier Sklaven vergewalti-
gen läßt, der gierig dem Schauspiel
folgt, während er seine ältere Schwe-
ster Drusilia liebt. Caligula –
der als Gast eines jungen Hauptmanns
dessen Braut defloriert, den Bräutigam
genüßlich zu Tode foltern läßt.
Caligula –
sein Blutrausch kennt keine Grenzen,
sein Palast ist eine dampfende Sex-
höhle, seine Untertanen sind willenlose
Sexsklaven.
Der Film –
nach jahrelangen Prozessen jetzt end-
lich in den Kinos!
Das Buch –
ein faszinierendes, sexgeladenes hi-
storisches Kolossal-gemälde, das nach
dem Filmdrehbuch des berühmten
amerikanischen Romanciers Gore Vidal
entstand.


Dieser Band wurde am 8.7.1981 (Banz.-Nr.63) von der Bundesprüfstelle indiziert.
Es war der 6. Heyne-Exquisit-Band, der der Indizierung zum Opfer fiel.

Zurück zur Liste

Copyright © by Warner Brooks, Inc., New York
Copyright © 1980 der deutschen Übersetzung by Wilhelm Heyne Verlag, München
Copyright der Website © 2006 by Alexander Kutsche