logo


Erotische Atelier-Geschichten

Erzählungen




214



Umschlaggestaltung: Atelier Heinrichs & Schütz, München
EXQUISIT BÜCHER Nr.214, 176 Seiten
Erschienen 1980

Bis 1981 sind 2 Auflagen bekannt

1.Auflage: 1980
2.Auflage: 1981



Klappentext:

Wer wollte leugnen, daß der Beziehung zwischen einem
Maler und einem Bildhauer und seinem weiblichen
Modell nicht etwas Pikantes anhaftet? Warum sollte, seit
in der Renaissance die Darstellung des nackten Frauen-
körpers zu einem wichtigen Bestandteil der bildenden
Kunst geworden ist, in der Maler- oder Bildhauerwerkstatt
nicht auch die Erotik zu Hause sein? Jedenfalls gibt es zahl-
reiche Geschichten, die um dieses Thema kreisen: von den
italienischen Novellisten über die Chronisten des lasziven
französischen Rokoko, bis zu den Erzählern aus dem Zeit-
alter der deutschen Salonmalerei lag es Malern wie Dich-
tern nahe, aus dem einfachen Mädchen, das sich seinen
Lebensunterhalt als Aktmodell zum Stundenlohn ver-
diente, eine Venus mit schwellenden Gliedern und schmel-
zendem Blick zu machen – und aus dem farbenver-
schmierten Atelier wurde der von knisternder Erotik
erfüllte Venusberg. In dieses Reich einer von keiner Kon-
vention eingeengten und gehemmten Liebe wollen den
Leser die hier gesammelten pikanten Ateliergeschichten
entführen.

Zurück zur Liste

Copyright © 1980 by Wilhelm Heyne Verlag, München
Copyright der Website © 2006 by Alexander Kutsche