logo


Das Lesebuch der Marquise

Galante Zeichnungen und pikante
Histörchen aus französischen Boudoirs

Franz Blei/Constantin Somoff


223



Umschlaggestaltung:
Atelier Heinrichs & Schütz, München
EXQUISIT BÜCHER Nr.223, 160 Seiten
Erschienen 1980

Bis 1982 sind 2 Auflagen bekannt

1.Auflage: 1980
2.Auflage: 1982



Klappentext:

„Vergebens wird bei Tag und Nacht der Schönen güldnes
Vlies bewacht. Dies ist verlorne Müh. Sobald von Lust
gebühret ein Mädchen erst geheime Flammen spüret, so
glückt´s dem muntern Jüngling leicht, die Schwierigkeiten
zu besiegen und Wach und Drachen zu betrügen!“

Bettlektüre einer zärtlichen, verliebten Marquise, einer
lüsternen kleinen Lebedame des Rokoko. Erotische Vers-
chen, pikante Histörchen, illustriert mit gewagten Zeich-
nungen, kuriose Abenteuer, Eindeutigkeiten und Zwei-
deutigkeiten, literarische Näschereien, von denen man -
sich in galanter Zeit animieren ließ – wenn der Liebhaber
den Alkoven verlassen hatte, und die Marquise sehnsüch-
tig auf den nächsten Verehrer wartete.

Zurück zur Liste

Copyright © 1980 by Inter Verlag Nachf., Zürich
Genehmigte Taschenbuchausgabe by Wilhelm Heyne Verlag, München
Copyright der Website © 2006 by Alexander Kutsche