logo


Im Haus der Lust

Altitalienische Bordellgeschichten

Giorgio Baffo


281



Umschlaggestaltung:
Atelier Heinrichs & Schütz, München

Deutsche Erstausgabe

EXQUISIT BÜCHER Nr.281, 176 Seiten
Erschienen 1982

Keine weiteren Auflagen bekannt



Klappentext:

Giorgio Baffo (1694-1768), dessen Verse hier erstmals in
einer deutschen Auswahl erscheinen, wurde auch „italie-
nischer Marquis de Sade“ oder schlicht „Bordelldichter“
genannt. Gegenstand all seiner Sonette, die im veneziani-
schen Dialekt abgefaßt und deshalb besonders schwer zu
übersetzen sind, ist der Geschlechtsverkehr in jeder denk-
baren Form und Abweichung. Venedig war weltberühmt
für seine Dirnen, und da der Dichter jedes amouröse
Abenteuer mit ihnen im Detail und mit größter Offen-
heit beschreibt, stellt sein weithin unbekanntes Werk eine
wahre Fundgrube für die Sitten- und Sexualgeschichte dar.


Dieser Band wurde am 30.6.1984 (Banz.-Nr.120) von der Bundesprüfstelle indiziert.
Es war der 60. Heyne-Exquisit-Band, der der Indizierung zum Opfer fiel.

Zurück zur Liste

Copyright © 1982 by Wilhelm Heyne Verlag, München
Copyright der Website © 2006 by Alexander Kutsche