logo


Der Dirnenspiegel

Die Liebesspiele der berühmtesten
Courtisanen des 17.Jahrhunderts

Anonymus


296



Umschlaggestaltung:
Atelier Heinrichs & Schütz, München

EXQUISIT BÜCHER Nr.296, 112 Seiten
Erschienen 1983

Keine weiteren Auflagen bekannt



Klappentext:

Eines der reizvollsten Werke der erotischen Literatur
erschien 1620 in Paris: der hier vorliegende „Dirnen-
spiegel“. Im Original heißt das Werk „Le miroir des plus
belles courtisannes de ce temps“, zu deutsch „Spiegel
der allerschönsten Courtisanen dieser Zeit“. Es war bisher
nur Literatur- und Sexualwissenschaftlern bekannt und
wird mit dieser Ausgabe erstmals auch der breiten Öffent-
lichkeit in einer einfühlsamen Übersetzung
zugänglich gemacht.

Der anonyme Autor beschreibt sehr anschaulich und
genau die körperlichen Vorzüge und amourösen Raffi-
nessen der berühmten Liebesdienerinnen seiner Zeit.
Wie sie gingen, wie sie sich kleideten, wie sie ihre Tätig-
keit ausübten und ihre Kunden zufriedenstellten – all das
vermittelt ein sittengeschichtlich hochinteressantes Bild.


Dieser Band wurde am 18.3.1987 (Banz.-Nr.53) von der Bundesprüfstelle indiziert.
Es war der 70. Heyne-Exquisit-Band, der der Indizierung zum Opfer fiel.

Zurück zur Liste

Copyright © 1983 by Wilhelm Heyne Verlag GmbH & Co., Kg, München
Copyright der Website © 2006 by Alexander Kutsche