logo


Die indiskreten Kleinode

"Les bijoux indiscrets"

Denis Diderot


318



Umschlaggestaltung:
Atelier Heinrichs & Schütz, München


013

Dieser Titel wurde 1968 als
Exquisit-Buch Nr. 13
erstmals veröffentlicht.

EXQUISIT BÜCHER Nr.318, 268 Seiten
Erschienen 1983

Keine weiteren Auflagen bekannt



Klappentext:

Denis Diderot (1713-1784), geboren als Sohn eines Messer-
schmiedes, gehörte zu den größten, richtungsweisenden
Geistern seiner Zeit. Er war Philosoph, Mathematiker,
Erzähler, Dramatiker und Kunstkritiker – vor allem aber
Initiator und Schöpfer seiner Enzyklopädie, in der er das
gesamte Wissen seiner Zeit in einem grandiosen Kom-
pendium zusammenzufaßte.- Die INDISKRETEN
KLEINODE, 1747 geschrieben (das frivolste, raffinier-
teste Erotikon des frühen Rokoko!) sind Diderots erster
Roman – ein literarischer Geniestreich, den der junge Uni-
versalgelehrte sozusagen „mit der linken Hand“ schrieb. Er
läßt in dieser „orientalisch“ verschlüsselten Satire Die
Damen der lüsternen Hofgesellschaft um Ludwig XV. ihre
intimsten Geheimnisse ausplaudern. Ein köstlicher Kunst-
griff sorgt dabei für die verwegensten Situationen und Ver-
wicklungen! Bis auf einige in fremden Sprachen einge-
flochtene, mühselig lesbare Stellen, gibt die vorliegende
Ausgabe alle frivolen Vergnüglichkeiten dieses „INDIS-
KRETEN KLEINODS der erotischen Literatur“ in unge-
kürzter Fassung wieder.

Zurück zur Liste

Copyright © by Wilhelm Heyne Verlag GmbH & Co., Kg, München
Copyright der Website © 2006 by Alexander Kutsche