logo


Die geschiedene Frau

Galanter Roman aus dem Frankreich
des 18.Jahrhunderts

Rétif de la Bretonne

335



Titel der französischen Originalausgabe;
INGÉNUE SAXANCOUR

Umschlaggestaltung:
Atelier Ingrid Schütz, München
EXQUISIT BÜCHER Nr.335, 192 Seiten
Erschienen 1984

Keine weiteren Auflagen bekannt



Klappentext:

Rétif de la Bretonne (1734-1806) zählt zu den hellsich-
tigsten Zeugen einer der bewegtesten und an Gegensätzen
reichsten Epochen unserer Geschichte – der Zeit der fran-
zösischen Revolution, der Zeit Robespierres und des Mar-
quis de Sade. In 250 Romanen legte er nieder, was er sah: die
soziale Umschichtung einer Gesellschaft, deren mora-
lische Werte brüchig geworden waren.

So berichtet auch einer seiner farbigsten Romane von dem
Schickal einer jungen Frau, die sich in ihrer Ehe den
gemeinen Trieben des Mannes ausgeliefert sieht, der sie
zwar geheiratet hat, aber nur das Ziel verfolgt, sie mit seinen
sexuellen Wünschen zu demütigen. Die spannende Hand-
lung fesselt den Leser - doch darüber hinaus entsteht ein
lebendiges Bild der Vergangenheit, das in einer Vielzahl
von Details Sitten, Verhaltensweisen und das spezifische
Fluidum des Paris im 18. Jahrhundert festhält.

Zurück zur Liste

Copyright © Matthes & Seitz Verlag GmbH, München
Genehmigte Taschenbuchausgabe 1984 by Wilhelm Heyne Verlag GmbH & Co., Kg, München
Copyright der Website © 2006 by Alexander Kutsche