logo


Das Zettelspiel

und andere erotische Shorties

Nigel Goldstein


425



Umschlagfoto:
ZEFA/Fotomarket, Düsseldorf

Originalausgabe
EXQUISIT MODERN Nr.425, 160 Seiten
Erschienen 1988

Keine weiteren Auflagen bekannt



Klappentext:

Durch und durch versexte Vertreterinnen des schönen
Geschlechts sind es, die Nigel Goldsteins Geschichten
bevölkern. Da ist das Mädchen, das an der Geisterbahn
die Karten ab- und hinter den Kulissen einen Mann nach
dem anderen aufreißt. Da ist das verführerische Callgirl,
das vor nichts zurückschreckt, um sich die ausgefalle-
nen Genüsse zu verschaffen, nach denen
ihm der Sinn steht.

Ein Traummädchen lernen wir kennen, das seinem
Freund auf Wusch bezahlten Sex liefert- und sich bei
diesem Spiel plötzlich so wohl fühlt, daß es gar nicht
mehr damit aufhören will. Nicht zu vergessen die
Außenseiterin der Liebe, die im Bett ebenso abseitige
wie atemberaubende Zettelspiele bevorzugt. Sind die
Gefühle der hübschesten Mädchen wirklich nur unter
der Gürtellinie angesiedelt? Dem Leser geht es wie dem
Romantiker, der nach der blauen Blume sucht und statt-
dessen nur auf Geschöpfe stößt, die den Teufel im Leibe
haben. Erotische Phantasien eines Literaten? Überein-
stimmungen mit der Wirklichkeit
nie ausgeschlossen...

Zurück zur Liste

Copyright © 1988 by Autor und
Wilhelm Heyne Verlag, GmbH & Co., KG, München
Copyright der Website © 2006 by Alexander Kutsche