logo

Cilla Black


geboren 1943 in Liverpool. Ihr Gesangstalent wurde früh erkannt und von ihren Eltern gefördert. Sie hatte einen Teilzeitjob im berühmten Cavern-Club, wo Sie schon bald zu Gesangseinlagen von Merseybeat-Bands wie Rory Storm and the Hurricanes, Kingsize Taylor and the Dominoes, The Big Three, und anderen auf die Bühne geladen wurde.

Von John Lennon wurde sie Brian Epstein empfohlen und vorgestellt, der sie bei Auftritten hörte, und alsbald als einzigen weiblichen Künstler unter Vertrag nahm. Epstein brachte sie bei Parlophone Records unter und George Martin produzierte ihre Single "Love of the Loved", (geschrieben von Lennon/McCartney). Die Single landete auf Platz 35, aber bereits ihre zweite Platte, erreichte Platz 1. Dieser Song, "Anyone Who Had a Heart" (Burt Bacharach-Hal David) ist bis heute die best verkaufte Single einer Sängerin der britischen Popularmusik.

Cilla gehörte einer Generation von Sängerinnen wie Dusty Springfield, Sandie Shaw und Lulu an, die nicht selbst komponierten. Sie interpretierte als Sängerin unzählige Songs namhafter Komponisten (Phil Spector, Randy Newman, Tim Hardin, Burt Bacharach, u.a.), alle produziert von George Martin.

Ihre Karriere in den USA beschränkte sich auf einige Fernsehshows (u.a. the Ed Sullivan Show), eine Cabaret-Saison in New York 1965 und ein kleinerer Hit mit "You're My World".

Der Höhepunkt ihrer Karriere waren die Aufnahmen des Titelsongs für den Film "Alfie" in den Abbey Road-Studios, arrangiert und dirigiert von Burt Bacharach persönlich. Ende 1966 hatte sie alle Shows, die Britannien einem Entertainer bietet, hinter sich. Sie bekam ihre eigene TV-Show - Cilla at the Savoy.

Epsteins´s Versuche, Cilla im Film unterzubringen, waren weniger erfolgreich. Eine kleinere Rolle in "Ferry Cross the Mersey" und eine Hauptrolle neben David-Warner in "Work Is a Four-Letter Word" wurden von den Kritikern ignoriert. Eine Rolle in "The Italian Job", als Michael Caine's Freundin, soll an den Gagenverhandlungen gescheitert sein.

Als Brian Epstein im August 1967 an einer Überdosis Rauschgift starb, ließen Cilla´s Plattenverkäufe nach. Nach wie vor erschienen ihre Alben, trat sie in Shows auf, vollzog Tourneen und war oft Gast bei Auftritten berühmter Kollegen. Durch ihre "personality"-Fernsehshows wurde sie zu einer der beliebtesten Moderatorinnen Großbritanniens.

Cilla Black verstarb † 1. August 2015 in Estepona, Spanien.


Single - HITS Plazierung GB
Sep 1963 LOVE OF THE LOVED 35
Jan 1964 ANYONE WHO HAD A HEART 1
Mai 1964 YOU'RE MY WORLD 1
Hul 1964 IT'S FOR YOU 7
Jan 1965 YOU'VE LOST THAT LOVIN' FEELIN' 2
1965 IS IT LOVE [US-only release] 133
Apr 1965 I'VE BEEN WRONG BEFORE
Jan 1966 LOVE'S JUST A BROKEN HEART 17
Mar 1966 ALFIE 5
Jul 1966 DON'T ANSWER ME 9
Okt 1966 A FOOL AM I 13
Jun 1967 WHAT GOOD AM I? 24
Nov 1967 I ONLY LIVE TO LOVE YOU 26
Mär 1968 STEP INSIDE LOVE 8
Mär 1968 M'INNAMORO [Italy-only release]
Jun 1968 WHERE IS TOMORROW? 39
Feb 1969 SURROUND YOURSELF WITH SORROW 3
Jun 1969 CONVERSATIONS 7
Nov 1969 IF I THOUGHT YOU'D EVER CHANGE YOUR MIND 20
Dez 1970 CHILD OF MINE
Nov 1971 SOMETHING TELLS ME 3
Jan 1974 BABY WE CAN'T GO WRONG 36
Sep 1993 THROUGH THE YEARS 54
Okt 1993 HEART AND SOUL with Dusty Springfield 75
Dez 1993 YOU'LL NEVER WALK ALONE with Barry Manilow

Zurück oder zum Hauptmenü


Copyright© by Alexander Kutsche