logo

Herb Alpert & his Tijuana Brass


geboren 1935 in Los Angeles. Herbert "Herb" Alpert hatte als achtjähriger Trompeten-Unterricht und spielte als Teenager bereits zu Tanzveranstaltungen. Ab 1957 komponierte er mit Lou Adler, einem Musiker, erfolgreich. Einige der Songs erreichten die Top Twenty, wie z.B.:
"Baby Talk" mit Jan and Dean, "Wonderful World" mit Sam Cooke, und "Alley-Oop" mit Dante und The Evergreens. 1960 nahm Herb als Sänger bei RCA-Records unter dem Pseudonym Dore Alpert auf, ohne größere Erfolge. 1962 richtete er in seiner Garage ein eigenes Aufnahmestudio ein und gründete gemeinsam mit Jerry Moss Carnival-Records. Die Plattenfirma wurde bald in A&M Records umbenannt.

Beeinflußt durch eine Mariachi-Band in Tijuana, Mexico, nahm Herb seine Songs mit Studio-Musikern als "Herb Alpert & his Tijuana Brass" auf. Der Song "The lonely Bull" erreichte 1962 Chartplatz Nr. 6. Im Dezember 1965 erhielt Herb Alpert zwei Goldene Alben für "Whipped Cream And Other Delights" und "Going Places." Herb erhielt 1966 vier Grammy´s für die LP "A Taste Of Honey" (Album des Jahres, beste Instrumental Performance, best Instrumental Arrangements und beste technische Aufnahme). Im Jahre 1966 hatte Herb 13,7 Millionen Alben verkauft.

Herb Alpert und Jerry Moss erwarben im selben Jahr die Charlie Chaplin Studios, Hollywood von CBS, als neue Adresse für ihre A&M Records'. Hier produzierten sie Alben für "Sergio Mendez & his Brasil ´66", die Baja Marimba Band", "Chris Montez" und andere.

Für einen TV-Auftritt 1967 erhielt Herb drei Emmys. Außerdem zwei weitere Grammys für das Album "What now my love". Die Erfolge gingen weiter. Die Tijuana Brass wurde 1969 aufgelöst, es erschien aber 1971 ein weiteres Tijuana Album.

1970 nahm Herb mit den Carpenters "Close to you" auf, der Song wurde zur deren erstem Nummer 1 Hit, gefolgt von 16 aufeinanderfolgenden Top Twenty Hits. Er produzierte weitere Stars erfolgreich (Bill Medley, Lani Hall (Alpert's zweite Ehefrau), Cat Stevens, Carole King, Bryan Adams, Sting, Joe Cocker, Supertramp, Susanne Vega, Janet Jackson).

1973 formierte Herb eine neue Band namens T.J.B., mit der er bis 1975 tourte und aufnahm. Eine dritte Tijuana Band entstand 1984 und brachte ein Album und eine Tour zustande. Seit den 70ern hatte Herb Alpert auch eine erfolgreiche Solo-Karriere. 1979 gelang ihm mit "Rise" ein weiterer Top 1 Hit, für den er je eine Goldene, Platin und einen Grammy erhielt.

Bis 1990 hatte sich A&M Records zur weltgrößten unabhängigen (in Privatbesitz) Schallplattenfirma entwickelt. Herb und Moss verkauften sie an Polygram, verblieben aber in der Firma.


Herb Alpert ist bis heute auch als Maler erfolgreich. Herb ist nach wie vor musikalisch tätig, sowohl auf der Bühne, im Aufnahmestudio, wie auch als Produzent.

Er verkaufte bis 1996 über 72 Millionen Schallplatten.
Er schaffte 5 Nummer 1 Hit Singles, 28 Chart Alben
Er erhielt 8 Grammys, 14 Platin-, und 15 Gold- Alben.


Herb Alpert & his Tijuana Brass Band
guit piano drums bass trumpet perc. tromb
1964-
1969
John Pisano Lou Pagani Nick Ceroli Pat Senatore Tonny Kalash Julius Wechter Bob Edmondson
1984 John Pisano
Jimmy Imperial
Sal Macaluso Nick Ceroli John Patittucci Bob Findley
Ken Kaplan
Herb Alpert Bob Edmondson

Die Daten und Ausführungen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, auch nicht auf absolute Richtigkeit. Die Hitliste zeigt die höchste Plazierung in den Charts, oftmals auch den Zeitraum der Plazierung in den Top 10.

Hit-Singles US GB D
1962 The Lonely Bull (El Solo Torro)
1962 Never on Sunday
1963 America
1964 The Girl from Ipanema
1964 South of the Border
1964 Mexican Shuffle
1964 Mexican Drummer Man
1965 Zorba the Greek
1965 Whipped Cream
1965 Tijuana Taxi 37
1965 Spanish Flea 3 26
1965 Love Potion #9
1965 A Taste of Honey 29
1965 3rd Man Theme
1966 So What's New?
1966 What Now My Love
1966 The Work Song
1966 Mame
1966 Flamingo
1967 Casino Royale 27
1968 This Guy's in Love with you 1 3 37
1971 Jerusalem 43
1979 Rise 1 13
1987 Keep Your Eye On Me 19
1987 Diamonds 5 27 15
Hit-Alben
1962 The Lonely Bull 24
1963 Herb Alpert's Tijuana Brass, Volume 2 13
1964 South Of The Border 6
1965 Whipped Cream and Other Delights 1 24
1965 !!Going Places!! 1 28
1966 What Now My Love 1 11
1966 S.R.O. 2
1967 Sounds Like... 1 34
1967 Herb Alpert's Ninth 4 9
1968 The Beat of The Brass 1 23
1968 Christmas Album
1969 Warm 28
1970 Greatest Hits
1969 The Brass Are Comin' 30 39
1971 Summertime
1972 Solid Brass
1973 Foursider
1974 You Smile--The Song Begins
1975 Coney Island
1977 Greatest Hits Volume 2
1984 Bullish
1987 Classics Volume 1
2005 Lost Treasures
2006 Whipped Cream & Other Delights: Rewhipped

Zurück oder zum Hauptmenü


Copyright© by Alexander Kutsche