logo

The McCoys


gegründet 1962 in Union City, Indiana, USA, von den Brüdern Ricky und Randy Zehringer, und deren Freund Dennis Kelly, als "Rick and the Raiders". Der Name wurde später in "The Rick Z Combo" geändert. Als Dennis wegem dem College aussteigen mußte, wurde Randy Hobbs eingestellt, außerdem kamen Sean Michaels und Ronnie Brandon dazu. Die Band nannte sich nun "The McCoys".

Die Band gewann an Bekanntheit und die Aufmerksamkeit der Produzenten Feldmann/Gottherer/ Goldstein, die sie zu Bert Bern`s "Bang Records" brachten. Die erste Single "Hang on Sloopy" wurde zum internationalen Hit, die nächste Single war ein Top- Ten- Hit von Peggy Lee (1958), "Fever". Die B-Seite "Sorrow" wurde später für "The Merseys" ein Top-Ten-Hit in GB. Es folgten weitere Singles der McCoys, die weniger erfolgreich waren.

1969 wurden The McCoys House-Band im New Yorker "Scene-Club". Der Club Besitzer stellte Ricky, Randy und Randy einen aufsteigenden Blues-Gitarristen zur Seite und verkaufte die Band als Johnny Winter and ... (The McCoys). Ricky nannte sich fortan Rick Derringer und begann Songs zu schreiben und Musik zu produzieren.

Rick spielte ab 1973 bei Johnny´s Bruder "Edgar Winter´s White Trash", gründete 1976 seine eigene Band "The Rick Derringer Band". Während der 70er und 80er spielte Rick als Session-Musiker auf Alben von Alice Cooper, Ritchie Havens, Todd Rundgreen, Steely Dan, Cindy Lauper, Barbara Streisand, Kiss, und anderen mit.

Rick entdeckte und produzierte in den 80ern "Weird Al Yancovic´s" Alben und Videos, die Grammy´s gewannen. Rick wurde schließlich ausgewählt als Pruduzent/ Schreiber/Musiker für die LP´s der World Wrestling Federation und spielte unter anderem Hulk Hogan´s Song "I am a real American".

Seither collaboriert Rick immer wieder mit Edgar oder Johnny und arbeitet auch an Solo-Projekten. Rick war Produzent aller Gold- und Platin- Alben der Winter-Brüder.
2001 nahm Rick ein Album mit Tim Bogert und Carmine Appice (beide Vanilla Fudge) auf - "DBA - Derringer, Bogert und Appice".

Randy Hobbs verstarb † 5. August 1993 (Herzschlag)(45 J.alt).
Bobby Peterson verstarb † 21. Juli 1993 (47 J.alt).


Rick and the Raiders , The Rick Z Combo

guitar drums bass keyboard sax
1962 Ricky Zehringer Randy Zehringer Dennis Kelly
Ricky Zehringer Randy Zehringer Randy Hobbs Ronnie Brandon Sean Michaels

The McCoys
1965 Ricky Zehringer Randy Zehringer Randy Hobbs Ronnie Brandon
1965 Ricky Zehringer Randy Zehringer Randy Hobbs Bobby Peterson

Johnny Winter and ... (The McCoys)

guitar
1969 Ricky Derringer Randy Zehringer Randy Hobbs Johnny Winter


Rick and the Raiders - Singles

US

UK

D
1963 You Know That I Love You

The McCoys - Singles
1965 Hang On Sloopy/I Can't Explain It 1 5 5
1965 Fever/Sorrow 7 44 34
1966 Up and Down/If You Tell A Lie
1966
Come On Let's Go/Little People 22
1966 You Make Me Feel So Good/Runaway
1966 Don't Worry, Mother/Ko Ko
1967 I Got To Go Back/Dynamite
1967 Beat The Clock/Like You Do To Me
1968 Jesse Brady/Resurrection
1968 Resurrection [part1 and part2]
1968 Rosa Rodriguez/Don't Fight It
1969 Love Don't Stop/Only Human

Die Daten und Ausführungen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, auch nicht auf absolute Richtigkeit. Die Hitliste zeigt die höchste Plazierung in den Charts, oftmals auch den Zeitraum der Plazierung in den Top 10.

Zurück oder zum Hauptmenü


Copyright© by Alexander Kutsche