logo

The Rattles


gegründet 1960 von Achim Reichel und Herbert Hildebrand. Sie spielten zur Eröffnung des Star Clubs und gewannen 1962 den Star-Club-Wettbewerb. 1963 gingen sie zusammen mit den Everly Brothers, Little Richard und den noch unbekannten Rolling Stones auf England-Tournee. Anschließend spielten sie zwei Wochen im berühmten Cavern Club, Liverpool, wo sie sogar einen Fan-Club hatten. Es gab auch vier Auftritte im Manchester TV-Programm.

Sie waren 1964 auf einer umfangreichen Deutschland-Tournee, zusammen mit Manuela und Drafi Deutscher, danach wieder auf England-Tour. 1966 als Begleitband der Beatles während der "Bravo-Beatles-Blitz-Tournee". Im selben Jahr kam der Film "Hurra, die Rattles kommen" in die Kinos.

Mit dem Ausscheiden Achim Reichels begann ein häufiger Musikerwechsel.
1970 gelang den Rattles ihr größter Hit mit "The Witch" (geschr.von H.Hildebrandt). Er kam in den GB Charts bis Platz 2, in Deutschland bis Platz 4, erreichte international in 23 Ländern die Charts und brachte eine Goldene Schallplatte. 1972 vollzog die Band nochmal eine Europa-Tournee, 1977 erfolgte dann die Trennung.

Achim Reichel versuchte sich als Solostar. "Dicky" Tarrach wurde begehrter Studio-Drummer. Herbert Hildebrandt komponierte (Mademoiselle Ninette) und produzierte Bands (Randy Pie und Moti Special), und war am Aufbau der Les Humphries Singers beteiligt.

1986 organisierte "Dicky" Tarrach eine Reunion der alten Formation, 1988 erschien mit "Hot Wheels" (geschr.von Herbert Hildebrandt) wieder ein Charthit, der eine Goldene Schallplatte einbrachte. Seither erfolgten im Wechsel TV-Auftritte, Platten-Aufnahmen, Ehrungen und Tourneen, 1996 sogar wieder in England. Die Band spielt bis heute.


voc, git bass,voc git, voc drums
1960 Achim Reichel Herbert Hildebrand Volker Rainhold Dieter Sadlowski
1960 Achim Reichel Herbert Hildebrand

Hajo Kreuzfeld

Dieter Sadlowski
1962 Achim Reichel Herbert Hildebrand Hajo Kreuzfeld Reinhard Tarrach
1965 Achim Reichel Herbert Hildebrand Herman Rugenstein "Dicky" Tarrach keyb
1966 nur vocal
Frank Dostal
Herbert Hildebrand "Rugy" Rugenstein "Dicky" Tarrach Bernd Schulz
1967 Rainer Degner Herbert Hildebrand "Rugy" Rugenstein Peter Becker Bernd Schulz
1968 Rainer Degner Kurt Lüngen "Rugy" Rugenstein "Peet" Becker Bernd Schulz
1968 Rainer Degner "Zappo" Lüngen "Rugy" Rugenstein "Peet" Becker
1969 nur vocal
Henner Hoier
"Zappo" Lüngen Rainer Degner "Peet" Becker
1969 Henner Hoier "Zappo" Lüngen "George" Meier "Peet" Becker
1970 nur vocal
Edna Bejerano
"Zappo" Lüngen Frank Mille Herbert Bornhold
1972 Edna Bejerano "Zappo" Lüngen Peter Hesslein Herbert Bornhold
1973 Edna Bejerano "Zappo" Lüngen Frank Mille Herbert Bornhold
1973 Edna Bejerano "Zappo" Lüngen Frank Mille Herbert Bornhold Jochen Peters
1974 nur vocal
Linda Fields
"Zappo" Lüngen Frank Mille
"George" Meier
Wolfgang Brock "Lafayette" Peters
1975 Linda Fields "Zappo" Lüngen Frank Mille
"George" Meier
Boris Haupt "Lafayette" Peters
1977 Auflösung
1986 Achim Reichel Herbert Hildebrand "Dicky" Tarrach
1990 Herbert Hildebrand Manne Kraski "Dicky" Tarrach
1994 Eggert Johannsen Herbert Hildebrand Manne Kraski "Dicky" Tarrach Frank Seidel
TOP - HITS D
Pl/Wo
Gb US
1965 La La la 19
1965 (Stoppin' In) Las Vegas 20
1966 Come On And Sing 11
1966 Love Of My Life 16
1970 The Witch 4/12 8/3 79
1971 Devil's On The Loose 38
1989 The Witch (Remix) 65

Die Daten und Ausführungen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, auch nicht auf absolute Richtigkeit. Die Hitliste zeigt die höchste Plazierung in den Charts, oftmals auch den Zeitraum der Plazierung in den Top 10.

Zurück oder zum Hauptmenü


Copyright© by Alexander Kutsche