logo

The Renegades


gegründet Anfang der 60er in Birmingham, spielte die Gruppe vorwiegend Rock&Roll. Eine 1964 bei OAK Records erschienene Single "Bye Bye Johnnie" war nicht erfolgreich, ebenso wenig wie die LP "THE MERSEY SOUND" (Summit Records).

Die Gruppe nahm einen Job für drei Wochen in Finnlad an, der auf Grund des großen Erfolges verlängert wurde. Sie erhielten einen Plattenvertrag bei Scandia Records, Finnland, wo von 1964-66 mindestens 13 Singles und 7 LP´s erschienen.

Die erste Single "Cadillac" stürmte die Finnischen Charts (Platz 2) und wurde anschließend über Columbia in mehrere Länder verleast.:
Deutschland (Hansa Records)
Schweden (POLAR Records)
Norwegen (POLAR Records)
USA (CONGRESS Records)
UK (Columbia Records)
Australien (FESTIVAL Records)
Niederlande (FESTIVAL Records)
Italien (ARISTON Records)
Türkey (SAHIBININ SESI Records)

"Cadillac" entwickelte sich zum Megahit.
Mit "Seven Daffodils" gelang der Band nur ein kleinerer Hit, "Matelot" könnte noch erwähnt werden.
The Renegades tourten 1965 durch Schweden, Deutschland, Schweiz, Frankreich, Niederlande, und Italien.

In Italien zeichneten sie 1966 bei Ariston Records, wo mindestens 11 Singles und 6 Alben erschienen.
Eine EP, erschienen in Frankreich 1965 (Riviera Records) ist bekannt.
Eine EP, 1968 erschienen in der Czechoslowakei (Supraphon Records) ist auch noch bekannt.

1966 nahmen sie mit "Un Giorno Tu Mi Cercherai" am San Remo Festival teil.
1966 spielten sie in dem finnischen Film "Topralli" mit, der von Yrjö Tähtelä gedreht wurde.

1967 verlegten "The Renegades" ihren Arbeitsschwerpunkt nach Italien. Bis 1971 tourte die Band alleine durch Finnland sieben Mal. Die Band trennte sich 1971, vereinigte sich danach mehrere Male, um für ihre riesige Fangemeinde in Finnland wieder aufzutreten.

Nach der Trennung der Band blieb Drummer Johnson in Italien, wo er bis heute lebt. Brown, Johnson und Wembley traten als "Kim & the Cadillacs" in neuer Besetzung bis in die 80er in Italien auf. Gitarrist Joe Dunnett formierte eine neue Besetzung, "Joe Dunnett & the new Renegades". Diese Formation nahm in Deutschland mindestens eine Single auf.

Eine neuerliche Tour durch Finnland führe zu einer neuen Vereinigung der "Renagades" 1997. Auf Grund der Erfolge soll die Band für 10 Jahre immer wieder in Finnland gespielt haben.
Mehr ist über die Band nicht bekannt.

Kim Brown wurde in Finnland seßhaft, wo er † 2011 an Krebs verstarb.
Ian Mallet verstarb † 2007 an einem Herzschlag.


The Renegades
voc, guit guit bass drums
1964 Kim Brown Denny Gibson Ian Mallet Graham Johnson
1966 Kim Brown Joe Dunnett Ian Mallet Graham Johnson
1971 Kim Brown Mick Wembley Ian Mallet Graham Johnson

Joe Dunnett & the New Renegades
1976 ??? Joe Dunnett ??? ???

Hit Singles
1965 Cadillac / Bad Bad Baby Fin 2 D 10/2
1965 Seven Daffodils / Do The Shake Fin 12
1965 Matelot / You Love Me Too Fin 18

Die Daten und Ausführungen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, auch nicht auf absolute Richtigkeit. Die Hitliste zeigt die höchste Plazierung in den Charts, oftmals auch den Zeitraum der Plazierung in den Top 10.

Zurück oder zum Hauptmenü


Copyright© by Alexander Kutsche