logo

Sandie Shaw


geboren 1947 in Dagenham Essex.
Mit dem 2. Platz bei einem Gesangswettbewerb hatte sie ein Konzert-Ticket für Adam Faith/The Hollies gewonnen. Dort sang sie Adam vor, der sie über seinen Manager Eve Taylor innerhalb weniger Tage bei Pye Records unterbrachte. Taylor engagierte Chris Andrews als Songschreiber für Sandie. Aber erst der zweite Song, geschrieben von Burt Bacharach and Hal David, wurde für drei Wochen zur Nummer 1 in GB und zum weltweiten Erfolg. Die nächsten Songs, geschrieben von Andrews gelangten zur Hit-Stähne, alle erreichten die Top Twenty.

Sandie wurde zum häufigen Gast in TV-Shows wie Top Of The Pops, Ready Steady Go! und Thank Your Lucky Stars. Ab 1965 sang sie ihre Hits auch in italienisch, französisch, deutsch und spanisch. Sie war sehr polulär in Südamerika, trat sogar hinter dem Eisernen Vorhang, sowie im damaligen Iran (Persien) auf. Ihre Singles wurden produziert von Eve Taylor, Chris Andrews und Sandie selbst. Sie veröffentlichte einige LP´s, deren Songs meist auch von Andrews stammten.

1967 sollte Sandie am Grand Prix teilnehmen. Dazu sang sie in der Rolf Harris Show fünf Titel vor, wovon das Publikum "Puppet On A String" (komp. von Bill Martin/Phil Coulter) auswählte, einen Song, den Sandie haßte. Mit dem Song gewann Sandie den ersten Grand Prix für Großbritannien.

"Puppet On A String" wurde zu:
-ihrem dritten Nr.1 Hit in GB
-Einem weiteren Welthit
-der bestverkauften Single Deutschlands 1967.

Im selben Jahr heiratete Sandie den Mode-Designer Jeff Banks. 1968 präsentierte sie ihre eigene Modemarke, verkaufte ihre eigene Kollektion, sowie, ihre eigene Schuhmarke.
1969 hatte Sie ihre eigene TV-Show, "The Sandie Shaw Supplement".

Der letzte Top Ten Hit in GB gelang Sandie mit der englischen Version des deutschen Hits "Monsieur Dupont" (v. Manuela).
Bis zum Auslaufen ihres Vertrages bei Pye (1972) nahm sie fast ausschließlich Cover-Songs auf, die von der Platten- Gesellschaft nur nachlässig vermarktet wurden und wenig erfolgreich waren. Danach veröffentlichte sie 1977 2 Singles.

Nach ihrer zweiten Ehelichung mit dem Co-Gründer der "Virgin-Gruppe" erfolgten weitere Aufnahmen in unregelmäßgen Abständen. Erwähnenswert ist die Single "Hand in Glove", zusammen mit Morissey, die 1984 in Gb bis auf Platz 27 kam.

SINGLES UK
Pl/Wo
US D
1964 As Long As You're Happy Baby (Andrews)
1964 Always Something There To Remind Me 1/3 52
1964 Girl Don't Come (Andrews) 3/5 42
1965 I'll Stop At Nothing (Andrews) 4/3
1965 Long Live Love (Andrews) 1/7 97 28
Du weißt nichts von deinem Glück 25
1965 Message Understood (Andrews) 6/2
1965 How Can You Tell 21
1966 Tomorrow (Andrews) 9/2
Wir sehen uns ja wieder 39
1966 Nothing Comes Easy (Andrews) 14
1966 Run 32
1966 Think Sometimes About Me 32
1967 I Don't Need Anything 50
1967 Puppet On A String 1/9 1/23
Wiedehopf im Mai 36
1967 Tonight In Tokyo 21
1967 You've Not Changed (Andrews) 18
1968 Today 27
1968 Don't Run Away
1968 Show Me
1968 Together (Harry Nilsson)
1968 Those Were the Days (Gene Raskin)
1969 Monsieur Dupont 6/5
1969 Think It All Over 42
1969 Heaven Knows I'm Missing Him Now
1970 By Tomorrow
1970 Wight Is Wight
1971 Rose Garden
1971 Show Your Face
1972 Where Did They Go
1972 Father And Son
1977 One More Night
1977 Just A Disillusion
1982 Anyone Who Had A Heart
1983 Wish I Was
1984 Hand In Glove 27
1986 Are You Ready To Be Heartbroken 68
1986 Frederick
1988 Please Help The Cause Against Loneliness
1988 Nothing Less Than Brilliant
1994 Nothing Less Than Brilliant/Always Something There To Remind Me 66

Die Daten und Ausführungen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, auch nicht auf absolute Richtigkeit. Die Hitliste zeigt die höchste Plazierung in den Charts, oftmals auch den Zeitraum der Plazierung in den Top 10.

Zurück oder zum Hauptmenü


Copyright© by Alexander Kutsche