logo

The Carpenter Trio - Spectrum - Carpenters


gegründet 1965 in Los Angeles, California als "The Carpenter Trio".

Richard Carpenter, geb. 1946 in New Haven, Connectucit, interessierte sich bereits im Alter von drei bis vier Jahren für Musik. Er hörte Schallplatten und später Radio, mit acht erfüllten ihm die Eltern den Wunsch nach einem Instrument, er bekam ein Akkordeon. Schon bald aber galt sein ganzes Interesse dem Klavier. Mit fünfzehn studierte er Piano in Yale und spielte in einem Trio.

1963 zog die Familie nach Los Angeles. Richard studierte Piano an der University of Southern California. Die Wahl zur Teilnahme an Sport-Mannschaften oder High School Marching Band entschied Richard zugunsten der Musik. Da das Marschieren mit Piano nicht möglich war, bot Kapellmeister Bruce Gifford Richard an, in dessen Combo-Besetzung zu spielen.

Karen Carpenter, geboren 1950, teilte das Interesse ihres Bruders nicht vorrangig. Erst 1964, als sie vor derselben Wahl stand, erwachte ihr Interesse. Sie trat der High-school Marching Band bei und versuchte sich am Glockenspiel. Sie ließ sich von Frankie Chavez, des Drummers der Band inspirieren und übte zu Hause auf allem möglichen Hausrat. Als sie später ein Drum-Set bekam, übte sie mit Frankie pausenlos.


Ein Jahr später, 1965, (mit 15) gründete Karen mit ihrem Bruder Richard und seinem Schulfreund Wes Jacobs (Tuba und Bass) eine Jazz-Band, "The Carpenter Trio". Die Band spielte vorwiegend Intrumentals, den Wunsch Richards, einige Stücke zu singen, erfüllte Karen ungern. Bis 1966 erweiterte sich Karens Gesangs-Repertoire aber. Durch einen Schulfreund lernten die beiden Joe Osborn kennen. Joe war Session-E-Bassist und hatte mit einem Kompagnon Magic Lamp Records gegründet. Im Mai 1966 unterzeichneten die Eltern für die minderjährige Karen den Vertrag. Von den in Joe´s Garage aufgenommenen Songs erschien die Single "Looking for Love/I´ll be yours", durch die fehlenden Vertriebs-Möglichkeiten des kleinen Labels blieb aber jeder Erfolg aus.

Im Juni 1966 nahm das "Richard Carpenter Trio" an einem Musik-Wettbewerb im Hollywood Bowl teil und gewann den Contest in drei Kategorien. Am selben Abend wurden sie von Neely Plumb, Manager des RCA-Labels zu einem Vorspiel ins Studio eingeladen. Im September bekam das Trio einen Vertrag und nahm einige Songs auf. Letztendlich entschied sich die Platten-Firma in Zeiten des Psychadelic gegen das Trio und löste den Vertrag gegen einige hundert Dollar wieder. Bald danach trennten sie sich, Jacobs wollte seinen musikalischen Weg weiter gehen, die Geschwister wollten sich ihrem Studium widmen.

Richard tat sich mit dem Studenten John Bettis zusammen, die beiden nahmen ein Angebot von Disneyland an, und spielten dort vier Monate. John und Richard begannen dann gemeinsam Songs zu schreiben, die Partnerschaft hielt bis zum Schluß.


Gleichzeitig formierten die Geschwister ein Vocal-Sextett mit Piano-Begleitung, "The Summerchimes", das sich schon bald in "Spectra" und schließlich in "Spectrum" umbenannte. Die Band trat eine Zeit lang auf und trennte sich wieder. Zu dieser Zeit begann die übergewichtige Karen (145 Pfund) Diät-Pillen zu nehmen, sie verlor in sechs Monaten 25 Pfund.

Mitte 1968 nahm das Geschwister-Duo wieder einige Songs bei Joe Osborn auf, Richard war von Karens Gesang begeistert. Für ein Casting zur TV-Show "Your all American College Show" nahm das Duo den talentierten Bassisten Bill Sissyoev dazu, und gewann die Ausscheidung. Sie traten in drei TV-Sendungen auf und erhielten $ 3500, Richard für seine Piano-Performance weitere $ 3500.

John und Tom Bahler, die in der Gruppe "Love Generation" spielten, sahen die "Carpenters" im TV und vermittelten sie an ihre Agentur, J. Walter Thompson, die den Auftrag für eine Ford-Werbekampagnie zum Erscheinen des neuen Modells, Ford Maverick bekommen wollte. In New York wurden ungefähr 200 Künstler gecastet, ebenso in Hollywood. Anfang 1969 erhielten die "Carpenters" den Vertrag, der jedem jährlich $50.000, sowie einen Special-Mustang versprach.


Die Demo-Tapes aus Osborn´s Garagen-Studio fanden bei keinem Label Gefallen. Als Herb Alpert, Teilhaber des A&M Labels (A wie Alpert), Anfang 1969 hunderte von Demos anhörte, riß ihn der Song der Carpenters aus dem Alltag. Er erinnerte Herb an die Stimme Petti Page´s, die er in seiner Jugend bei einem Live-Konzert erlebt hatte.

Im April 1969 unterzeichneten die "Carpenters" bei Jerry Moss, Alpert´s Kompagnion und gaben dem Plattenvertrag den Vorzug. Der Werbevertrag mit Ford wurde mit Tom Bahler´s Hilfe gelöst, ohne Gericht oder Konventionalzahlung. November 1969 erschien das erste Album "Offering", das keinen großen Erfolg brachte. Die Single daraus, "Ticket to Ride", kam zumindest bis Platz 54 der US-Charts.

Hit-Schreiber Burt Bacharach (& Hal David), der für A&M schrieb, wollte mit den Carpenters arbeiten. "(They long to be) Close to you" erreichte im Juni 1970 Platz 1 in USA und wurde mit drei Millionen verkauften Platten zum Welthit, er brachte den "Carpenters" Gold und einen Grammy (mit 6 Nominierungen) ein.

Die nächste Single "We´ve only just began", (geschr. von den damals unbekannten Roger Nichols/Paul Williams) kam bis Platz 2, wurde auch vergoldet. Auch das zweite Album brachte enormen Erfolg. Das Jahr 1971 brachte drei weitere Millionen- Seller. "For all we know" wurde ein Film-Song und mit einem Oscar belohnt, geschrieben unter Pseudonym von Arthur Griffin und Robb Royer (beide von "The Bread"). Die Erfolge gingen weiter und 1971 gaben die "Carpenters" bereits Konzerte auf der

Auch 1972 gab es drei Millionen-Seller, ebenso 1973. In diesem Jahr erreichte "Yesterday once more" mit Platz 2 in UK und Platz 5 in Japan die höchste Plazierung für die Geschwister in diesen Ländern. Das Compilation-Album "The Singles 1969-1973" verkaufte sich in UK zwei Millionen mal, in USA zwölf Millionen mal.

Im May 1973 wurden die "Carpenters" von Präsident Richard Nixon zu einem Auftritt ins Weiße Haus eingeladen, zu einem Dinner und Ehrung des deutschen Bundeskanzlers Willy Brandt.

1974 erschien "Please Mr.Postman". Der Song war bereits 1961 für die Marvelettes ein Riesenhit, später für die Beatles in UK, und wurde nun für die "Carpenters" zum größten Hit ihrer Laufbahn.


Durch die jahrelangen endlosen Tourneen und Platten-Aufnahmen veränderte sich Karen´s Gesundheits-Zustand. Seit 1967 hatte sie ihr Gewicht von 120 Pfung gehalten, im August 1973 hatte sie ein Übergewicht registriert. Karen versuchte danach verschiedenes, um ihr Gewicht wieder zu kontrollieren. 1975 wog sie nur noch 91 Pfund, war in schlechter Verfassung und mußte sich zwei Monate kurieren. Einige Tourneen mußten verschoben werden. Richard und Karen legten das Hauptgewicht nun auf Platten-Aufnahmen.

1976 konnten die "Carpenters" einen TV-Deal abschließen, im Dezember wurde bei ABC-TV das erste "Carpenters Very First TV Special" ausgestrahlt, bis 1980 wurden es fünf Specials. Ab Juni 1976 wurden die verschobenen Tourneen nachgeholt, beginnend mit 21 triumphalen Konzerten innerhalb 27 Tagen in Japan, gefolgt von einer US-Tour und einer durch Europa.

Richard hatte sich 1971 vom Arzt Schlaftabletten verschreiben lassen. Das beruhigende Medikament Quaalude, anfänglich nur vor dem Schlafen genommen, wurde im Laufe der Jahre zum Suchtmittel, das Richard auch tagsüber nehmen mußte. Als Richard Ende 1976 seine Abhängigkeit registrierte, wußte er, daß er bald etwas dagegen unternehmen mußte.

1978 war ein weiteres Jahr der Konzerte, ein TV-Special wurde produziert und ein langgehegter Wunsch der Geschwister, ein Weihnachts-Album. Richard fühlte sich durch die Pillensucht ohne Energie, er engagierte die Welt-Klasse Arrangeure Peter Knight und Billy May, mit deren Hilfe aus der LP ein Meisterwerk wurde. Es erschien im Oktober 1978 und verkaufte sich im Laufe der Jahre über 14 Millionen mal.


Im Januar 1979 ging Richard in eine Rehabilitations-Klinik auf ein sechs-Wochen Entzugs-Programm. Danach entschloß er sich den Rest des Jahres zur Erholung zu nutzen. Karen war im Januar wegen Überanstrengung und Untergewicht auch in der Klinik, entschloß sich aber danach, endlich ein Solo-Album aufzunehmen. Sie vertraute dem erfolgreichen New Yorker Produzenten Phil Ramone (Produzent von Chicago), die Sessions begannen im Mai und dauerten fast das ganze laufende Jahr. Als A&M Records die Aufnahmen hörten, waren sie nicht begeistert von dem Ergebnis und überzeugten Karen, das Projekt vorerst auf Eis zu legen.


1980 erschien das neue Album "Made in Amerika". Die ausgekoppelte Single, "Touch Me When We´re Dancing", war die letzte die es in die Top Twenty machte.

Im Januar 1982 flog Karen zu einem Therapeuten nach York um ihre Magersucht zu behandeln, damit vergingen fast 11 Monate. Abgemagert auf 80 Pfund, in schlechten Gesamtzustand, kam sie schließlich ins Hospital, wo sie 25 Pfund zunahm und im November wieder nach Los Angeles flog, um weiter zu arbeiten.

Am 3. Dezember 1982 erfolgte ihr letzter Auftritt zu einer Wohltätigkeits-Veranstaltung auf Long Beach. Am 4. Februar 1983 wurde Karen bewustlos in ihrem Elternhaus aufgefunden.

Kurz nach der sofortigen Einlieferung ins Hospital verstarb † Karen an Herzversagen. Sie war 32 Jahre alt.


Seither erschienen regelmäßig Alben der "Carpenters", teils aus unveröffentlichtem Material, teils Re-Issues oder Compilations, immer mit hohen Verkaufszahlen. Die Musik der "Carpenters" fand auch Einzug in etliche Filme.

Karen´s Solo-Album (aufgenommen 1979) erschien im Oktober 1996. Richard produzierte seit 1983 alle "Carpenters"-Alben, schrieb Musik, nahm Solo-Alben auf und tritt bis heute auf. Er arbeitete mit anderen Künstlern zusammen, z.B. Dusty Springfield, Dionne Warwick, Petula Clark. Richard fördert auch junge Talente und ist auch in anderen musikalischen Gebieten tätig. 1989 wirkte Richard an der Produktion des TV-Films "The Karen Carpenter Story" mit.

Richard heiratete Mary Rudolf im Mai 1984. Aus der Ehe kamen vier Töchter, ein Sohn, sie leben in Thousand Oaks, Kalifornien.


Die "Carpenters" verkauften bis heute über 100 Millionen Tonträger. In ihrer Karriere veröffentlichten sie 30 Singles, siebzehn davon kamen in die Billboard Top Twenty, zwölf davon in die Top Ten, drei auf Platz 1 und sechs auf Platz 2.

Für dreizehn ihrer Singles erhielten sie Goldene, von ihren 10 LP´s brachten acht Gold und fünf Platin.
Sie waren die bestverkaufte amerikanische Gruppe von 1970 bis 1980.
Die "Carpenters" waren für achtzehn Grammys nominiert, sie erhielten 3 davon. Richard erhielt einen weiteren Grammy.


The Carpenter Trio
piano drums, voc bass, Tuba voc
1965 Richard Carpenter Karen Carpenter Wes Jacobs
1967 Richard Carpenter John Bettis

Spectrum

voc

voc

voc
1967 Richard Carpenter Karen Carpenter Leslie Johnston
Danny Woodhams
John Bettis
Gary Sims

Carpenters
piano, voc drums, voc bass
1968
Richard Carpenter Karen Carpenter Bill Sissyoev
1969 Richard Carpenter Karen Carpenter

Die Daten und Ausführungen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, auch nicht auf absolute Richtigkeit. Die Hitliste zeigt die höchste Plazierung in den Charts, oftmals auch den Zeitraum der Plazierung in den Top 10.

Singles - The Carpenter Trio US GB D Can Aus Jap
1966 Looking for Love / I'll Be Yours
Singles - Carpenters
1969 Ticket to Ride / Your Wonderful Parade 54
1970 (They Long to Be) Close to You / I Kept On Loving You - GOLD 1 6 1 1 71
1970 We've Only Just Begun / All of My Life - GOLD 2 28 2 6 71
1970 Merry Christmas Darling / Mr. Guder - GOLD 45 50
1971 For All We Know / Don't Be Afraid - GOLD 3 18 7 10
1971 Rainy Days and Mondays / Saturday - GOLD 2 3 35 72
1971 Superstar / Bless the Beasts and Children - GOLD - GOLD 2 18 3 35 7
1972 Hurting Each Other / Maybe It's You - GOLD 2 2 4 56
1972 It's Going to Take Some Time / Flat Baroque 12 13 24 48
1972 Goodbye to Love / Crystal Lullaby 7 9 4 25 55
1973 Sing / Druscilla Penny - GOLD 3 4 24 18
1973 Yesterday Once More / Road Ode - GOLD 2 2 21 3 9 5
1973 Top of the World / Heather - GOLD 1 5 38 1 1 21
1974 Jambalaya (On the Bayou) / Mr. Guder (nur UK) 12 50 95 28
1974 I Won't Last a Day Without You / One Love 11 9 7 63 40
1974 Please Mr. Postman / This Masquerade - GOLD 1 2 10 1 1 11
1974 Santa Claus Is Comin' To Town / Merry Christmas Darling - GOLD 35
1975 Only Yesterday / Happy 4 7 43 2 16 12
1975 Solitaire / Love Me for What I Am 17 32 12 61 44
1976
There's A Kind Of Hush (All Over the World)/ (I'm Caught Between) Goodbye and I Love You 12 22 11 33 27
1976 I Need to Be In Love / Sandy 25 36 31 47 62
1976 Goofus / Boat to Sail 56 82
1976 Breaking Up Is Hard to Do 71
1977 All You Get from Love Is a Love Song / I Have You 35 38 89 68
1977 Calling Occupants of Interplanetary Craft / Can't Smile Without You 32 9 9 13
1978 Sweet, Sweet Smile / I Have You 44 40 22 33 100 59
1978 I Believe You / B'wana She No Home 68 81
1981 Touch Me When We're Dancing / Because We Are in Love (The Wedding Song) 16 78
1981 (Want You) Back in My Life Again / Somebody's Been Lyin 72
1981 Those Good Old Dreams / When It's Gone (It's Just Gone) 63
1982 Beechwood 4-5789 / Two Sides 74
1983 Make Believe It's Your First Time / Look to Your Dreams 101 60 80
Gold Alben
1970 Close To You - GOLD 2
1971 Carpenters - GOLD 2
1972 A Song For You - GOLD 4
1973 Now & Then - GOLD 2 4
1973 The Singles (1969–1973) - PLATIN 1 4
1975 Horizon - GOLD 13 4
1976 A Kind Of Hush - GOLD 33 4

Zurück oder zum Hauptmenü


Copyright© by Alexander Kutsche