logo

Edwin Starr


geboren 1942 in Nashville, Tennessee.
Die Familie zog nach Cleveland, Ohio, wo Edwin, sowie seine Cousins Rodger und Willie Hatcher aufwuchsen. Rodger und Willie wurden später Soul-Stars.

1956 formierte Edwin seine erste Band, die Doo-Wop-Group "The Future Tones". Nach seiner Armee-Dienstzeit zog er 1962 nach Detroit, Michigan, er sang einige Zeit in der "Bill Doggett Combo".

1965 kam er bei Ed Wingate´s Ric-Tic Platten-Label unter Vertrag. Erste Erfolge stellten sich mit der Single "Agent Double O´Soul" ein, gefolgt von "Headline News", "Back Street", "Way Over There ", und "S O S. In den nächsten 3 Jahre erschienen weitere Soul- Songs.


1968 wurde die Platten-Firma von Berry Gordy´s Motown Records "geschluckt". Hier erschien Edwin´s Single "I am the Man for you, Baby", aber erst 1969 hatte er mit "25 Miles" einen internationalen Chart-Hit.
1970 nahm Produzent Norman Whitfield mit Edwin den Temptations-Antikriegs-Song "War" auf, der in USA direkt auf Platz 1 der Charts hinaufzog und auch international chartete. Die Folge-Single "Stop the War" kam noch bis Platz 26, alle weiteren Platten konnten den Erfolg nicht wiederholen.

In dieser Zeit kam Edwin´s Begleitband bei Norman Whitfield unter Vertrag und wurden zur Erfolgsband "Rose Royce". 1974 war Edwin´s Zusamenarbeit mit Motown zu Ende.

Edwin zog dann nach England, wo er bei 20th Century Records Platten aufnahm. 1979 gelang im mit dem Disco-Soul Song "(Eye-to-Eye) Contact" in UK ein Nr.6 Chart-Hit, auch die nächste Single "H.A.P.P.Y" war ähnlich erfolgreich. Während den 80er und 90er Jahren war Edwin wenig erfolgreich. Er veröffentlichte unentwegt Platten, schrieb Songs und ging mit zahlreichen Künstlern auf Tournee (z.B. Four Tops, Temptations, Martha Reeves, Mary Wilson).

Seit dem Millenium 2000 war Edwin nochmals richtig aktiv, nahm Platten mit Kollegen oder Solo auf und war laufend auf Bühnen.
Edwin Starr verstarb † 3. April 2003 in seinem Haus in Beeston, Nähe Nottingham an einem Herzschlag.


Die Daten und Ausführungen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, auch nicht auf absolute Richtigkeit. Die Hitliste zeigt die höchste Plazierung in den Charts, oftmals auch den Zeitraum der Plazierung in den Top 10.

Hit - Singles US GB D
1965 Agent Double-O-Soul 21
1968 Back Street 89
1966 Stop Her On Sight 41 35
1966 Headline News 86 39
1968 I Am The Man For You Baby 100
1968 Stop Her On Sight 11
1969 25 Miles 6 36
1969 I'm Still A Struggling Man 50
1969 Oh How Happy 83
1970 War 1 3 9
1970 Stop The War Now 26
33
1971 Funky Music (Sho Nuff Turns Me On) 42
1973 There You Go 79
1979 Contact 56 6
1979 H.A.P.P.Y. Radio 9
1985 It Ain't Fair 56
1993 War (Edwin Starr & Shadow) 69

Zurück oder zum Hauptmenü


Copyright© by Alexander Kutsche