logo

The Outcasts


Gary Puckett, geboren 1942 in Hibbing, Minnesota, aufgewachsen in Yakima, Washington, spielte als Teenager Gitarre und ging in San Diego, Kalifornien aufs College. Seine Eltern waren Musiker und förderten Gary in seinem Wunsch Musiker zu werden. Mit fünfzehn war er bei "The Red Coats", seiner ersten Band, spielte später bei der Folk-Band "The Continentals", der elf-köpfigen R&B-Band "The Ravens", und landete schließlich bei dem Trio "The Outcasts", die in und um San Diego sehr erfolgreich waren. 1966 löste sich die Band auf.

The Union Gap, featuring Gary Puckett


gegründet 1967 in San Diego, Kalifornien.
Gary formierte eine neue Band unter dem Namen "Gary & the Remarkables". Dummer Wheatbread hatte vorher als Hausband der TV-Show "Where the Action is" gearbeitet. Über einen Agenten aus Los Angeles bekamen sie einige Engagements. Interessiert in den Unions-Kriegen, hatte Gary die Idee, in Unions-Uniformen aufzutreten. Er lieh im Kostümverleih eine aus, und ließ in Tijuana, Mexico für die Band Anzüge schneidern. Sie nahmen Demos auf und besuchten mehrere Plattenfirmen. Produzent Jerry Fuller besuchte einen Auftritt der Band und nahm sie unter Vertrag.


Die Band änderte den Namen in Union Gap, die Musiker wurden zu "General" Puckett, "Sergeant" Bement, "Corporal" Chater, "Private" Withem und Wheatbread. (Union Gap ist der neue Name der früheren Stadt Yakima, Washington, die mit dem Bürgerkrieg in Zusammenhang stand.)

Im August 1967 nahmen sie ihre erste Single "Woman Woman" auf, sie wurde zum Millionenseller. Die zweite Single "Young Girl" wurde zum größten Erfolg der Band, erreichte in USA Platz 2, in UK Platz 1, chartete in vielen anderen Ländern und wurde zum Klassiker.

Es folgten weitere Hits im gleichen Stil, meist geschrieben von Produzent Fuller. 1969 kam es zum Eklat, als die Band eigene Stücke aufnehmen wollte und sie der Bevormundung entzog. Das von Dick Glasser produzierte "Let's Give Adam and Eve Another Chance" kam als letzte Single der "Union Gap" in die Top Ten.

Auf Grund geringerer Musiker-Gagen durch das Management verließen Chater und Withem daraufhin die Formation. "Sergeant" Bement wechselte zum Bass, Barry McCoy übernahm die Keyboards und Richard Gabriel die Hörner, außerdem wurden die Eddie Kendrick Singers verpflichtet. Trotz aller Bemühungen konnte die Band aber nicht mehr an vergangene Erfolge anknüpfen.

Gary begann 1970 Songs solo, ohne "The Union Gap" aufzunehmen, die nur noch live als Begleitband agierte. Als Erfolge weiterhin ausblieben. löste Gary die Band 1971 auf. Sein Vertrag mit CBS endete ein Jahr danach.


Gary Puckett trat bis 1973 auf, verschwand dann von der Musik-Bühne und studierte Schauspielerei und Tanz. Er trat in Theater Aufführungen in und um Los Angeles auf. Seit 1984 tritt Gary wieder bei Oldies- und Revival- Tourneen auf. Er nahm auch wieder Songs auf, zumeist klassische Songs aus der Zeit ihrer großen Erfolge.

Gary ist bis heute erfolgreich, er tourt mit kleineren Veranstaltungen überall in den USA. Bement spielte später mit "Flash Cadillac" und ""The Continental Kids.

Chater ging nach Nashville, wo er als Songschreiber agiert. Wheatbread wurde zum Konzertveranstalter. Withem ging zurück nach San Diego und unterrichtet High School Bands.


"Gary Puckett & the Union Gap" waren vielleicht die erste Band, die bei der jungen und der älteren Generation Beifall fand. Die Band kreierte den "Hip-to-be-square" Stil, der erst zwei Dekaden später von anderen Bands vermarktet wurde. Sie waren stilistisch weit von jeder anderen Band entfernt.

Die Erfolge sind nicht nur Gary´s kräftigem, ausdrucksstarkem Bariton zu verdanken, die Erfahrung und die Orchester-Arrangements des Produzenten Jerry Fuller taten ihr Übriges.

1968 verkauften Gary Puckett´s Soldaten in USA mehr Schallplatten als jede andere Band, obwohl sie in den USA nie einen Platz 1 Hit hatten. Die Songs der Band verkaufen sich nach wie vor, mit einer Gesamtzahl von über 25 Millionen Tonträgern bis heute.


The Outcasts
guit, voc keyb, sax saxo, organ bass, lead voc drums
1966 Gary Puckett Bob Salisbury Dwight Bement Bobby Brown Willy Kellogg

The Union Gap, featuring Gary Puckett
vocal, guit keyb, woodwind saxo, organ bass drums
Gary Puckett Gary Withem Dwight Bement Kerry Chater Paul Wheatbread
Gary Puckett Barry McCoy Richard Gabriel Dwight Bement Paul Wheatbread

Gary Puckett (Begleitband heute)
vocal, guit keyb, voc bass, voc drums, voc
Gary Puckett Mariano Longo Woody Lingle Billy Hilderscheid

Die Daten und Ausführungen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, auch nicht auf absolute Richtigkeit. Die Hitliste zeigt die höchste Plazierung in den Charts, oftmals auch den Zeitraum der Plazierung in den Top 10.

Singles US GB D
The Outcasts
Would You Care (Prince Records)
Run Away (Prince Records)
I Can't Get Through To You (Karate Records)
I Found Out About You (Karate Records)

Gary Puckett and the Union Gap
1967 Woman Woman/Don't Make Promises (CBS-Columbia) 4 48
1968 Young Girl/I'm Losing You (CBS-Columbia) 2 1 6
1968 Lady Willpower/Daylight Stranger (CBS-Columbia) 2 5 13
1968 Over You/If The Day Would Come (CBS-Columbia) 7 28
1969 Don't Give In To Him/Could I (CBS-Columbia) 15
1969 This girl is a woman now 9
1970 Let's Give Adam and Eve Another Chance
1970 I Just Don't Know What To Do With Myself/All That Matters (CBS-Columbia)
Gary Puckett
1971 Keep The Customer Satisfied/No One Really Knows (CBS-Columbia)
Life Has It's Little Ups And Downs/Shimmering Eyes (CBS-Columbia)
Gentle Woman (CBS-Columbia)
Hello Morning/I Can't Hold On (CBS-Columbia)
Leaving In THe Morning/Bless This Child (CBS-Columbia)
Kentucky Woman (CBS-Columbia)

Zurück oder zum Hauptmenü


Copyright© by Alexander Kutsche