logo

Nancy Sinatra


geboren 1940 in Jersey City, New Jersey.
Nancy studierte in den späten 50ern Stimme, Musik und Tanz. Sie trat 1960 erstmals in einer TV-Show ihres Vaters mit Gast-Star Elvis Presley auf. Im gleichen Jahr heiratete sie Tommy Sands, die Ehe hielt 5 Jahre.

1961 unterschrieb sie einen Vertrag bei der Plattenfirma Frank Sinatra´s, Reprise Records. Bis 1965 erschienen 10 Singles, die keinen Erfolg in USA hatten, in Europa und Japan aber kleine Erfolge verzeichneten. Dies änderte sich mit der Unterstützung durch Lee Hazlewood. Der Produzent/Songwirter hatte jahrelange, erfolgreiche Erfahrung, schrieb passende Pop- Songs für Nancy, ließ ihre Haare blond färben und kleidete sie mit starkem Make-up und moderner Mode von der Carnaby Street, London.

Mit "These Boots Are Made for Walkin'" erreichte Nancy Platz 1 der Charts, gefolgt von drei Grammy Nominierungen. Von den weiteren Singles kamen 21 in die American Top 100. Die Single "Somethin' Stupid" im Duett Vater Frank kam im April 67 auch auf Platz 1 in USA und GB. Nancy sang auch einige Duette mit Hazlewood.

1967 sang sie den Titelsong des James Bond-Films "You Only Live Twice", er wird oft als der beste Bond-Song zitiert. Nancy hatte auch etliche TV-Auftritte, sowie Filmrollen, u.a. zusammen mit Elvis. Sie ist auch die einzige Frau, die zu Elvis Lebzeiten auf seinen Alben Solo sang.

1970 heiratete Nancy Hugh Lambert, mit dem sie bis zu seinem Tode † 1985 zusammenblieb. Der Ehe entstammen zwei Kinder.

1971 wechselte Nancy zu RCA Records, wo sie auch etliche Platten herausbrachte. Mitte der 70er stellte sie ihre musikalischen Aktivitäten ein, um sich der Familie zu widmen. Sie kehrte 1981 wieder ins Plattenstudio zurück und schrieb 1985 ihr Buch "Frank Sinatra, My Father".

Im Alter von 54 ließ sich Nancy für den Playboy fotografieren. Die Bilder erschienen in der Ausgabe vom Mai 1995 und führten zu Kontroversen in der amerikanischen Gesellschaft und Medienwelt. Sie veröffentlicht bis heute Platten. Im Mai 2006 erhielt sie ihren Stern auf der Hollywood Walk of Fame.

Hit-Singles US
Pl/Wo
GB D
1965 So Long, Babe /If He'd Love Me 86
1966 These Boots Are Made for Walkin'/The City Never Sleeps At Night 1 1/6 1/13
1966 How Does That Grab You, Darlin'?/The Last of the Secret Agents 7 19 10/2
1966 Friday's Child /Hutchinson Jail 36 37
1966 In Our Time /Leave My Dog Alone 46
1966 Sugar Town /Summer Wine (mit Lee Hazlewood) 5 8/2
1967 Love Eyes /Coastin' 15
1967 Somethin' Stupid" (mit Frank Sinatra) /Call Me 1/4 1/9 4/9
1967 You Only Live Twice /Jackson (mit Lee Hazlewood) 14 11 8/9
1967 Lightning's Girl /Until It's Time for You to Go 24
1967 Lady Bird /Sand (mit Lee Hazlewood) 20 33
1967 Tony Rome /This Town 83 47
1968 Some Velvet Morning /Oh, Lonesome Me (mit Lee Hazlewood) 26
1968 100 Years /See the Little Children 69
1968 Happy /Nice 'N' Easy 74
1968 Good Time Girl /Old Devil Moon 65
1968 God Knows I Love You /Just Bein' Plain Old Me 97
1969 Highway Song 21
1969 Here We Go Again /Memories 98
1969 Drummer Man /Home 98
1970 How Are Things In California/I'm Not a Girl Anymore 17
1970 Feelin' Kinda Sunday (mit Frank Sinatra) /Kids 30
1971 Did You Ever? (mit Lee Hazlewood) 2/7
2004 Let Me Kiss You 46
2005 Shot You Down (Audio Bullys featuring Nancy Sinatra) 3/8

Zurück oder zum Hauptmenü


Copyright© by Alexander Kutsche