logo

Norman Greenbaum


geboren 1942 in Malden, Massachusetts.
Norman begann während seines Studiums an der Boston Universität seinen musikalischen Weg. Er trat in örtlichen Lokalen auf, bis er schließlich 1965 nach LA zog. Dort formierte er die Psychadelic- Group "Dr West´s Medicine Show and Junk Band". 1966 erschien von ihnen die Single "The Eggplant That Ate Chicago", die es in USA bis zur Top 52 schaffte. Nach internen Differenzen löste sich die Band 1967 auf.

Norman´s Versuche mit weiteren Formationen waren kurzlebig, sodaß er sich 1968 entschloß, eine Solo-Karriere zu versuchen. Als Norman in einer Fernsehsendung den Gospel-Sänger Porter Wagoner sah, ließ er sich dazu inspirieren, selbst zu schreiben. In der Folge entstand der Song "Spirit in the Sky", textlich mit religiösem Hintergrund versehen.


Ein Vertrag mit dem Produzenten Erik Jacobsen, der erfolgreich mit "The Lovin Spoonful" gearbeitet hatte, führte zu der LP "Spirit in the Sky". Die Aufnahmen erfolgten in einem Studio San Franciscos für das Reprise Records Label, das Album erschien 1969. Daraus wurden zwei Singles ausgekoppelt, die sich schlecht verkauften, als dritte Single erreichte "Spirit in the Sky" 1970 Platz 3 der US Charts und verkaufte sich über 2 Millionen mal in USA. Für Reprise Records war dies die bislang bestverkaufte Platte.

In Großbritannien, Australien, Deutschland und weiteren Ländern gelang dem Song der Sprung auf Platz 1 und wurde somit zum Welthit, der allerdings eine Eintagsfliege blieb. Weitere Singles und LP´s Normanīs blieben erfolglos.

Norman Greenbaum zog sich 1972 von seinen musikalischen Tätigkeiten zurück, versuchte sich Mitte der 80er nochmals auf Konzertbühnen und hörte schließlich endgültig auf.


"Spirit in the Sky" wurde für viele TV- und Kino- Produktionen verwendet, und fand auch in zahlreichen Werbespots Verwendung.

Von dem Song wurden viele Coverversionen aufgenommen (z.B. von Bauhaus (1983), Nina Hagen (1985) und Elton John (1994)). Die Version von "Doctor & the Medics" errreichte 1986 Platz 1 in UK. Die Version von "Gareth Gates" errreichte 2003 Platz 1 in UK.

Norman Greenbaum ist nach mehreren Beinbrüchen heute an den Rollstuhl gefesselt, er lebt in Petaluma, Kalifornien und hat ein bescheidenes Einkommen aus seinem One Hit Wonder "Spirit in the Sky".

Singles US GB D
1969< ???
1969 ???
1970 Spirit in the Sky / Milk Cow 3 1 1
1970 Canned Ham / Junior Cadillac
1971 California Earthquake / Rhode Island Red
LP´s
1969 Spirit in the Sky
1970 Norman Greenbaum
1971 Back Home Again
1972 Petaluma

Die Daten und Ausführungen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, auch nicht auf absolute Richtigkeit. Die Hitliste zeigt die höchste Plazierung in den Charts, oftmals auch den Zeitraum der Plazierung in den Top 10.

Zurück oder zum Hauptmenü


Copyright© by Alexander Kutsche