logo

Scott McKenzie


geboren 1939 in Jacksonville Beach, Florida, als Philip Blondheim.
Philip wohnte als Teenager in Alexandria, Virginia, sang gerne und spielte Gitarre. Mitte der 50er in der High School sang er mit Tim Rose in der Band "The Singing Strings". Bei einer Party von John Phillips fanden sie ihr gemeinsames Interesse für Musik und gründeten später das doo-wop-Quartett "The Abstracts". Ihre Vorbilder ware Vocalgruppen wie The Four Freshmen, The Hi-Los and the Four Preps.

1959 gingen sie nach New York, wurden zu "The Smoothies" und begannen in Night Clubs aufzutreten. 1960 nahmen "The Smoothies" unter Produzent Milt Gabler bei Decca Records zwei Pop Singles auf. Milt Gabler hatte in der Vergangenheit Stars wie Billie Holiday, Louis Armstong, and Bill Haley produziert und wurde später dafür in die Rock & Roll Hall of Fame aufgenommen.

In der Zeit der Smoothies nahm Philip Blondheim den Künstlernamen Scott McKenzie, an (Scott auf Grund seiner "schottischen" roten Haare, McKenzie nach John´s Tochters Mittelnamen "Mackanzie".)


Um beim Erfolgstrend der Folk-Musik mitzumachen, gründeten sie 1961 mit Dick Weissmann, einem Meister des 5-string-Banjos, das Trio "The Journeymen". Mit Manager Frank Werber nahmen sie bei Capitol Records 3 LP´s und 6 Singles auf und erlebten hohe Erfolge mit gefülltem Terminkalender. Scott konnte psychisch mit dem schnellen Erfolg nicht umgehen, John bekam Probleme mit seiner Ehe. Die intensiven Auftritte, sowie der neue Trend, den "The British Invasion" brachte, führten zu persönlichen Differenzen und der Auflösung der Gruppe 1964.

John gründete nahtlos 1964 mit seiner zweiten Frau Michelle und mit Marshall Brickman "The New Journeyman", die Formation hielt ein Jahr. 1965 bot John seinem Freund Scott an, bei einer neuen geplanten Band mitzumachen, was dieser ablehnte. John formierte daraufhin The Mamas & Papas.


1967, zwei Jahre später folgte Scott seinem Freund nach Kalifornien und erhielt bei Lou Adler´s Ode Records einen Vertrag. John Phillips schrieb für Scott einen Song, produzierte ihn, spielte die Gitarre und seine Frau Michelle spielte die Glocken. "San Francisco" erschien 1967, stieg auf Platz 5 der US-Charts, auf Platz 1 vieler Charts anderer Länder, der Song wurde zum Welthit.

Eine weitere Single und zwei Alben konnten den Erfolg nicht wiederholen. "San Francisco" blieb für Scott ein "One Hit Wonder". Er "stieg" Ende der 60er aus der Musik aus, blieb aber in Kalifornien.


1982 erfolgte eine Neugründung der "Mamas & Papas" mit John, John´s Tochter Laura, Denny, und Elaine McFarlane. Als Denny 1986 ausstieg, nahm Scott die Gelegenheit als zweiter "Papa" wahr. Später, als John erkrankte kam Denny zurück, Scott übernahm John´s Part.

1988 schrieb Scott gemeinsam mit John Phillips, Mike Love (Beach Boys) und deren Manager Terry Melcher den Song "Kokomo", der sich für die Beach Boys zu einem Mega-Hit entwickelte.

Scott tourte in den 90ern lange Zeit mit "The Mamas & Papas". Als mit Denny das letzte Original- Mitglied aufhörte, löste sich die Gruppe 1998 auf.

Scott McKenzie lebt heute in Los Angeles und tritt gelegentlich auf.


Im März 2001 starb † Bandleader John Phillips in Los Angeles an Herzversagen.
Im Januar 2007 starb † Denny Doherty in Mississauga, Ontario an einer Arterienerweiterung.
Scott McKenzie verstarb † Januar 2012 in Los Angeles.


Smoothie
voc lead voc voc voc
1959 John Phillips Phil Blondheim Bill Cleary Mike Boran

The Journeymen
voc, guit voc, guit voc, guit, banjo
1961 John Phillips Phil (Scott) Blondheim Dick Weissman

Neugründung 1982 - The Mamas & The Papas
1986 John Phillips † 2001 Mackenzie Phillips Scott McKenzie Elaine „Spanky“ McFarlane
Scott McKenzie † 2012 Mackenzie Phillips Denny Doherty † 2007 Elaine „Spanky“ McFarlane

Die Daten und Ausführungen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, auch nicht auf absolute Richtigkeit. Die Hitliste zeigt die höchste Plazierung in den Charts, oftmals auch den Zeitraum der Plazierung in den Top 10.

Hit-Singles US GB D
1967 San Francisco (Be Sure To Wear Some Flowers In Your Hair) 5 1 1
1967 Like An Old Time Movie 50 36

Zurück oder zum Hauptmenü


Copyright© by Alexander Kutsche