logo

Steam


erfunden 1969 in Bridgeport, Connecticut.

The Chateaus entstanden 1960/61 in Bridgeport, Conn., aus Studenten der Bunnell High School. Sie spielten Schulfeste und Tanzveranstaltungen und waren erfolgreich in der Region. Die Band bekam die Chance, einige Singles bei Coral Records und Warner Bros. zu veröffentlichen. Nachdem die Bemühungen zu keinen nennenswerten Erfolgen führten, trennte sich die Formation.


Pianist/Songwriter Paul Leka wurde Platten-Produzent, arbeitete 1966 mit "The Palace Guard", produzierte 1968 den Hit "Green Tambourine" mit "The Lemon Pipers", produzierte mit "The Left Banke" und arbeitete 1969 mit Mercury Records. Leka war mit seinen "Chateaus"-Kollegen DeCarlo und Frashuer all die Jahre in Kontakt geblieben.

Sänger DeCarlo hatte vier Songs geschrieben, die er 1969 bei Mercury, New York aufnahm, mit Leka als Produzent. Die Plattenfirma war von den Songs so beeindruckt, daß sie daraus vier Singles machen wollte. Für die erste Single mußte schnell ein Song für die Rückseite her.

Leka, DeCarlo und Frashier nahmen einen ihrer alten Songs von 1961, "Kiss Him Good-Bye", arrangierten ihn um und nahmen ihn über Nacht auf. Das Management von Mercury war so begeistert, daß man den Song als A-Seite verwenden wollte. Um den Song nicht mit drei Namen erscheinen zu lassen, erfand man das Phantom "Steam".


"Na Na Hey Hey Kiss Him Goodbye" erschien und stieg die US-Charts schnell bis auf Platz 1 hinauf. Mit Studio-Musikern wurden zwei weitere Singles und ein Album produziert.

Um der Nachfrage nach der Band für Konzerte, TV-Auftritte, Photo-Shootings, usw. nachzukommen, wurde in aller Eile eine Band zusammengestellt (alle aus Bridgeport). Diese Version von Steam platzte bereits nach kurzer Zeit, unmittelbar vor einer anstehenden US-Tournee.

Um die Tour-Verpflichtungen zu erfüllen, wurde der Job Gitarrist/Sänger Tor Pinney (ex-Chains) angeboten. Innerhalb von zehn Tagen formierte Pinney ein Quartett, probte das Programm und ging erfolgreich auf Tour. Diese Besetzung nahm eine weitere Single auf, trennte sich aber nach dem Ende der Tournee.

Die von DeCarlo anfangs aufgenommenen Songs erschienen unter dem Pseudonym Garrett Scott, blieben aber erfolglos.
"Na Na Hey Hey Kiss Him Goodbye" verkaufte sich einige Millionen mal, wurde zum Welt-Hit und - zum One Hit Wonder.


Bananarama coverten den Song, der in ihrer Version 1983 in UK erneut zum Top Ten Hit wurde. 1987 brachte die kanadische Band "The Nylons" den Song in a capella heraus, Sie kamen in USA auf Chart Platz 12. Bis heute wird der Song häufig in Stadien bei Sportveranstaltungen vom Publukum gesungen. "Na Na Hey Hey Kiss Him Goodbye" wurde auch für viele TV-Sendungen verwendet.


The Chateaus
lead vocals piano bass
1960 Gary DeCarlo (Garrett Scott) Paul Leka Dale Frashuer

Steam
lead voc
guitar guitar keyb bass drums
1969 Bill Steer Jay Babina Tom Zuke Hank Schorz Mike Daniels Ray Corriea
guitar, voc keyb, voc bass, voc drums, voc
1970 Tor Pinney Chris Robison Don Bosson Peter Cross

Die Daten und Ausführungen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, auch nicht auf absolute Richtigkeit. Die Hitliste zeigt die höchste Plazierung in den Charts, oftmals auch den Zeitraum der Plazierung in den Top 10.

Singles US GB D
1969 Na Na Hey Hey Kiss Him Goodbye / It's The Magic In You Girl 1 5
1970 I've gotta make you love me / One Good Woman 46
1970 I'm The One Who Loves You / What I'm Saying Is True
1970 Don't Stop Lovin' Me / Do Unto Others
Album
1969 Steam

Zurück oder zum Hauptmenü


Copyright© by Alexander Kutsche