logo

Tommy James & The Shondells


gegründet 1963 in Niles Michigan.
Tommy James hatte seine erste Gruppe "The Tornadoes" 1959 im Alter von zwölf Jahren mit vier High-School Freunden gegründet, mit denen er in den nächsten Jahren lokale Engagements in der Umgebung übernahm.

Ein DJ der örtlichen Radio-Station WNIL nahm die Band für sein neues Label "Snap Records" unter Vertrag, die Gruppe änderte den Namen in " The Shondells" und 1964 erfolgten die Studioaufnahmen. Einer der vier aufgenommenen Songs, war das obskure "Hanky Panky" (Bubble-Gum), geschrieben von Jeff Barry und Ellie Greenwich. Die Single wurde zum lokalen Hit, schaffte es auf Grund der fehlenden Promotion allerdings nicht weiter und verschwand bald.


Zwei Jahre später, im Mai 1966, tauchte die Single in Pittsbourgh wieder auf und wurde von einer Radiostation gespielt. Die entstehende Nachfrage nutzte ein Bootlegger, der den Song vom Radio aufnahm und Kopien herstellte (es sollen 80000 verkauft worden sein). DJ "Mad Mike" Metro kontaktierte Tommy James, und informierte ihn, daß sein Song der Hit der Stadt war, und er die Band für Auftritte engagieren wollte.

Tommy konnte die alte Besetzung nicht mehr reformieren, er reiste nach Pittsbourgh, engagierte eine Band (The Raconteurs) und nannte sie " Tommy James and The Shondells". Die Band trat nun vor großem Publikum auf, sowohl Columbia Records als auch RCA-Victor wurde auf die Gruppe aufmerksam. Das beste Angebot aber kam von Morris Levy's " Roulette Records" in New York. Dieses Label erhielt das Masterband von "Hanky Panky", Tommy James einen Plattenvertrag.

Die alte Aufnahme von "Hanky Panky" wurde zum Sommerhit ´66 und zum Millionen-Seller. Im selben Jahr folgten zwei weitere Millionen-Singles und ein Gold-Album. Unter Hinzunahme der Songwriter Bo Gentry und Ritchie Cordell erschienen in den nächsten zwei Jahren sieben weitere Gold-Singles und drei Platin-Alben.


Tommy James & The Shondells" war eine der ersten Bands, die mit Musik-Videos experimentierten, beginnend 1968 mit "Mony, Mony". Der Song wurde geschrieben von Tommy James, Bo Gentry, Richie Cordell und Bobby Bloom, der später mit "Montego Bay" selbst einen Top Ten Hit hatte.

Ende 68 begann die Gruppe, ihre Musik selbst zu schreiben und zu produzieren. Das erste Ergebnis daraus, war 1969 das Multi-Platin Album "Crimson and Clover", drei Single-Ausgekopplungen wurden Monster-Hits. Ein vierter Song daraus, "Sugar on Sunday", wurde von "The Clique" aufgenommen, kam in die Top Ten und wurde auch zum Millionen-Hit. Auf der Single "Crimson and Clover" spielte Tommy alle Instrumente außer Drums (Peter Lucia) und sang alle Stimmen, die Aufnahmen dauerten fünf Stunden, die Single verkaufte sich über fünf Millionen mal.

1969 lehnte die Gruppe einen Auftritt beim legendären Woodstock Festival leider ab, nachdem ihr Agent ihnen davon abgeraten hatte (...ein dummer Job auf einer Schweine-Farm). Auf dem nächsten Super-Seller-Album "Cellophane Symphony" kam der neue Moog-Synthesizer zur Verwendung, die Single daraus wurde ein Smash-Hit. Im gleichen Jahr erschien ein "Best of..." Album, das sich bisher über 10 Millionen mal verkaufte. 1970 erschien ein weiteres Millionen-Album, "TRAVELIN' ", woraus zwei Gold-Singles entsprangen, danach löste Tommy die Band auf.


Zu Beginn seiner Solo-Karriere schrieb und produzierte Tommy James mit der Band " Alive 'N Kickin" den Titel "Tighter, Tighter", der auch zum Millionen-Seller wurde. Über die nächsten vier Jahre brachte Tommy 12 weitere Chart-Hits, sowie drei Top Forty Alben heraus. 1974 wechselte Tommy von Roulette Records zu Fantasy Records in San Francisco, wo er in den folgenden drei Jahren zwei Alben aufnahm.

Wieder an Amerikas Ostküste, unterschrieb Tommy 1980 bei Millenium Records, veröffentlichte drei Chart-Hits, wovon "Three Times In Love" zu einem weiteren Millionen-Seller wurde. Mitte der 80er wurden Tommy´s Songs bereits vielfach gecovert, von Punk Rockers (Joan Jett) bis zu Symphonie Orchestern (The Boston Pops). 1987 waren sogar zwei Cover-Songs, interpretiert von Tiffany und Billy Idol, gleichzeitig in den Charts. Es war das erste Mal in der Musik-Geschichte, daß zwei Cover-Songs eines Artisten um den Spitzenplatz der Charts kämpften und sich gegenseitig ablösten.

In den 90ern tauchte Tommy´s Musik in zahlreichen Filmen auf: "Forrest Gump", "Heaven And Earth" (Oliver Stone), "Cape Fear", "Pontiac Moon", "Don't Tell Mom The Babysitter's Dead", "Off And Running", "Vice Versa", 1999 REM's Cover von "Draggin' The Line", "Austin Powers: The Spy Who Shagged Me", "A Walk On The Moon" (Cher), "Crystal Blue Persuasion" (Morcheeba).

Seit dem Millienium tritt Tommy bei ausverkauften Tourneen auf, arbeitet an einer Autobiografie, sowie an einer TV-Show und nimmt weiterhin Sonmgs auf.


Tommy James verkaufte bisher über 100 Millionen Platten, er bekam 23 Gold-Singles, sowie 9 Gold- und Platin Alben. Seine Songs wurden über 300 mal gecovert.

Von 1968-70, als Namen wie Jagger, Fogerty und Morrison ihre beste Zeit hatten, verkauften Tommy James & The Shondells mehr Singles als jeder als jeder andere Pop-Akt in der Welt.

Das Cover der LP "It's Only Love" war das erste professionelle Foto Linda Eastman-McCartney´s (1966).

Nach der Trennung 1970 übernahmen Bassist Mike Vale und Drummer Pete Lucia die Band, nannten sie "Hog Heaven", und veröffentlichten ein Album und eine Single bei Roulette Records, ohne Erfolg.


The Shondells

voc, guit guitar bass keyb drums sax
1963
Tommy James LarryCoverdale Larry Wright Craig Villeneuve James Payne

Tommy James & The Shondells
1966 Tommy James Joseph Kessler Mike Vale Ronnie Rosman Vincent
Pietropaoli
George D. Magura
1967 Tommy James Eddie Gray Mike Vale Ronnie Rosman Peter Lucia

Die Daten und Ausführungen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, auch nicht auf absolute Richtigkeit. Die Hitliste zeigt die höchste Plazierung in den Charts, oftmals auch den Zeitraum der Plazierung in den Top 10.

Singles-Tommy James & The Shondells US GB D
1966 Hanky Panky/Thunderbolt 1 38 3
1966 Say I Am (What I Am)/Lots Of Pretty Girls 21
1966 It's Only Love/Don't Let My Love Pass You By 31
1967 I Think We're Alone Now/Gone, Gone, Gone 4
1967 Mirage/Run, Run, Baby, Run 10
1967 I Like The Way/(Baby) Baby I Can't Take It No More 25
1967 Gettin' Together/Real Girl 18
1967 Out Of The Blue/Love's Closin' In On Me
1967 Get Out Now/Wish It Were You
1968 Mony Mony/One Two Three And I Fell 3 1 3
1968 Somebody Cares/Do Unto Me
1968 Do Something To Me/Ginger Bread Man 38
1968 Crimson And Clover/Some Kind Of Love 1 2
1969 Sweet Cherry Wine/Breakaway 7 36
1969 Crystal Blue Persuasion/I'm Alive 2
1969 Ball Of Fire/Makin' Good Time 19
1969 She/Loved One 23
1970 Gotta Get Back To You/Red Rover 45
1970 Come To Me/Talkin' And Signifyin'
Singles-Tommy James
Ball And Chain/Candy Maker 57
Church Street Soul Revival/Draggin' The Line 62
Adrienne/Light Of Day 93
Draggin' The Line/Bits & Pieces 4
I'm Comin' Home/Sing, Sing, Sing 40
Nothing To Hide/Walk A Country Mile 41
Tell 'Em Willie Boy's A'Comin'/Forty Days And Forty Nights 89
Cat's Eye In The Window/Dark Is The Night 90
Love Song/Kingston Highway 67
Celebration/The Last One To Know 95
Boo, Boo, Don't 'Cha Be Blue/Rings And Things 70
Calico/Hey, My Lady
Draggin' The Line/I'm Comin' Home 4
Glory, Glory/Comin' Down
I Love You Love Me Love/Devil Gate Drive
Tighter, Tighter (stereo)/(mono)
Three Times In Love/I Just Wanna Play The Music 19

Zurück oder zum Hauptmenü


Copyright© by Alexander Kutsche