logo

The Domingues, The Spinners


The Domingoes, gegründet 1954 in Detroit, Michigan, von fünf High-School Studenten, als R&B Vocal Group. Die Band trat in der ersten Jahren ihres Bestehens häufig in ihrem lokalen Umkreis auf. Sie hatten im Zeitraum bis 1961 einige Sängerwechsel zu verkraften, erhielten in diesem Jahr die Möglichkeit, Platten aufzunehmen und änderten ihren Namen in "The Spinners".


The Domingues (1954-61)
vocals vocals vocals vocals vocals
1954 Henry Fambrough Billy Henderson Pervis Jackson James Edwards C.P.Spencer
1954 Henry Fambrough Billy Henderson Pervis Jackson Bobby Smith C.P.Spencer † 2004
1956 Henry Fambrough Billy Henderson Pervis Jackson Bobby Smith George Dixon † 1994

The Spinners (1961-heute)
1963 Henry Fambrough Billy Henderson Pervis Jackson Bobby Smith Edgar Edwards † 2011
1967 Henry Fambrough Billy Henderson Pervis Jackson Bobby Smith G.C.Cameron
1972 Henry Fambrough Billy Henderson Pervis Jackson Bobby Smith Philippé Wynne † 1984
1977 Henry Fambrough Billy Henderson Pervis Jackson Bobby Smith John Edwards
2000 Henry Fambrough Billy Henderson Pervis Jackson Bobby Smith G.C.Cameron
2003 Henry Fambrough Billy Henderson † 2007 Pervis Jackson Bobby Smith Frank Washington
2004 Henry Fambrough Harold Bonhart Pervis Jackson † 2004 Bobby Smith Frank Washington
2009 Henry Fambrough Marvin Taylor Charlton Washington Bobby Smith † 2013 Jessie Robert Peck
2013 Henry Fambrough Marvin Taylor Charlton Washington Ronnie Moss Jessie Robert Peck

Die ersten Singles wurden noch bei einem kleinen Plattenlabel produziert und erzielten regionale Erfolge. 1963 wurde die Plattenfirma von Motown Records übernommen. In den folgenden Jahren konnte die Gruppe keine nennenswerten Erfolge einfahren.

Mit "It´s a Shame" (komp. St.Wonder) gelang den Spinners ein großer Erfolg. Aretha Franklyn empfahl der Group den Wechsel zu Atlantic Records, was 1972 erfolgte. Da Leadsänger G.C.Cameron aus vertraglichen Gründen nicht mitgehen konnte, stieg zu diesem Wechsel sein Cousin Philippé Wynne bei den Spinners ein. In den folgenden Jahren avancierten The Spinners zu einer der erfolgreichsten Soulgruppen des Jahrzehnts.

Mit dem Fortgang von Philippé Wynne 1977 wurden die Erfolge der Spinners geringer. Im Jahr 2000 kam G.C.Cameron zurück in die Formation, verließ sie aber 2003 wieder, um bei "The Temptations" einzusteigen.

1999 wurden The Spinners in die "Vocal Group Hall Of Fame" aufgenommen.
57 Jahre nach ihrer Gründung, 2011, wurden The Spinners in die "Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen."
Die Gruppe tritt nach wie vor in den USA auf. Von der Original-Besetzung ist einzig Henry Fambrough noch dabei.

Hit-Singles Pop Charts R&B Charts
1961 That´s What Girls Are Made For Nr.27 Nr.5
1965 I´ll Always Love You Nr.35 Nr.8
1970 It´s a Shame Nr.14 Nr.4
1972 I´ll Be Around Nr.3 Nr.1
1972 Could It Be I´m Falling In Love Nr.4 Nr.1
1973 One Of A Kind Nr.11 Nr.1
1973 Ghetto Child Nr.29 Nr.4
1974 Mighty Love Nr.53 Nr.29
1974 I´m Coming Home Nr.18 Nr.3
1974 Then Came You Nr.1 Nr.2
1974 Love Don´t Love Nobody Nr.15 Nr.4
1975 Living A Little, Loving A Little Nr.37 Nr.7
1975 Games People Play Nr.5 Nr.1
1975 Love or Leave Nr.36 Nr.8
1976 Wake Up Susan Nr.56 Nr.11
1976 The Rubberband Man Nr.2 Nr.1
1979 Body Language Nr.35
1979 Working My Way Back To You Nr.2 Nr.6
1980 Cupid Nr.4 Nr.5
1995 I´ll Be Around Nr.39 Nr.37

Die Daten und Ausführungen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, auch nicht auf absolute Richtigkeit.

Zurück oder zum Hauptmenü


Copyright© by Alexander Kutsche