logo

Unterwegs in Bayern

Top 4 Plus (Sextett)


P1040615

Und ein weiteres Mal hatten wir den Gala-Abend im Ismaninger Bürgersaal bekommen.


Mit unserer Musik, einer Tombola, fröhlicher Unterhaltung und einer Riesenstimmung ging auch dieser lange Abend irgendwann zu Ende.












fotografiert am 26.05.2010

Pschorr9

Es folgte wieder ein Auftritt im Pschorrkeller in München.


Wir unterhielten eine große Gesellschaft im großen Festsaal des Pschorrkellers.











Das Bild zeigt den Treppenaufgang zum Haupt- Eingang von der Theresienhöhe.

P1040508

In der Münchner Haupt´ entwickelten wir uns so langsam zur Hausband.


Man hatte uns- erfreulicherweise- schon wieder eingeladen, um eine Gesellschaft einen Abend lang aufs Beste zu unterhalten.













fotografiert am 22.05.2010

P1040595




Mein Einsatz als Schuhputzer hatte den Gästen
im letzten Jahr anscheinend so gut gefallen, daß
man mich auch für dieses Jahr bestellt hatte.


Im LBS-Haus in München vollbrachte ich meinen
Alleinunterhalter- Job mit voller Bravour.


Meine Einsatzfreudigkeit ermunterte die Agentur
auch zur Nachfrage, ob ich denn zu Weihnachten
als Weihnachtsmann zur Verfügung stehen würde.
Soweit kam es allerdings nicht mehr, man muß
manchmal auch Grenzen setzen.









fotografiert am 24.05.2010

Nach dem Ende des Hackerkellers hatte der Pschorrkeller den "Bayerischen Abend" für internationale Reisegruppen übernommen. Auch unsere Band sollte nun des Öfteren dort auftreten.

Als ein fünfzehn-tägiges Engagement im Pschorrkeller anstand, sagte unser Drummer kurzfristig fünf Tage vorher ab. Er wollte mit einer anderen Band für drei Wochen nach Thailand fliegen und hatte denen bereits zugesagt. Als Ersatz hatte ich den Drummer aus meiner Zeit mit dem "Arno W. Team", der auch ein ausgezeichneter Sänger war, empfohlen. Er wurde nun als festes Mitglied in die Band integriert.

Nachdem der frühere Kollege aus Thailand zurück war und seinen Platz an der Trommel wieder einnehmen wollte, war dieser leider schon besetzt. So kann es einem auch ergehen.



Pschorr2

Seit dem Ende des Hackerkellers engagierte der Pschorrkeller nun alle Monate eine Band zur Unterhaltung der Touristengruppen.


Diesmal waren wir für fünfzehn Tage dran, diesen Auftrag auszuführen.

P1040514

Die Münchner Haupt´ verfügt auch über einen schönen Biergarten, in dem des Öfteren eine Band volkstümliche Musik darbietet. Zu diesem Zeitpunkt wußte ich noch nicht, daß auch wir einmal hier auftreten würden.


An diesem Abend jedenfalls traten wir wieder vor einer großen Gesellschaft im Festsaal des Hauses auf.










fotografiert am 22.05.2010

P1040633

Nach längerer Zeit waren wir wieder zum Volksfest nach Kirchheim eingeladen worden.


Wie traten einen Abend lang im Bierzelt des Volksfestes auf, das nun seit vielen Jahren nicht mehr stattfindet.












fotografiert am 28.05.2010
Das Bild zeigt die ehemalige Festwiese.

P1040763

Ein Auftrag führte uns in das Münchner Hotel Hilton.


München verfügt über zwei "Hiltons", diesmal sollte es das City Hilton sein.














fotografiert am 07.06.2010

Top 4 plus (Quintett)


P1040601

Zur Unterhaltung einer Hochzeit war ich erstmalig in das raditionelle "Löwenbräu" am Stiglmaierplatz (München) verpflichtet worden.


Wir preludierten am Balkon über dem Eingang zum Sektempfang, um die Feier in einem der Räumlichkeiten später mit flotter Musik fort- zusetzen.










fotografiert am 24.05.2010

Top 4 plus (Sextett)


P1040637

Wir traten für ein Hochzeitspaar und deren geladener 4 Gesellschaft in Aschheim bei München auf.


Das frohe Fest wurde in der Gaststätte eines Sportvereins zelebriert.













fotografiert am 26.05.2010

P1040977

Es ist immer schön, wohinzukommen, wo man noch nie war. Diesmal sollte es Freising sein.


Zum besprochenen Treffen fuhr ich dorthin. Die Veranstaltung erfolgte im Hotel Dorinth, wo wir das Publikum bestens unterhielten.


Mittlerweile heißt dieses Haus Hotel Mercure.










fotografiert am 07.07.2010

P1070140

Der Auftrittsort, der hier eingetragen sein ist, ließ sich lange Zeit nicht lokalisieren.


Mittlerweile ist es gelungen diesen Event zu rekonstruieren.


Der Termin fand in der Braugaststätte der Brauerei in Maisach statt.


Der Anlaß zu diesem Auftritt war eine private Feier.






fotografiert am 14.10.2011

P1040522

Wie jedes Jahr wurde auch diesmal das Volksfest am Hasenbergl, nördlich Münchens, durchgeführt.


Wir gastierten zwei Tage und spielten im Festzelt auf. In Kürze sollte auf dem Gelände, wo heute das Einkaufszentrum MIRA steht, mit den Bauarbeiten begonnen werden und niemand wußte Bescheid, ob das jährliche Volksfest im nächsten Jahr noch bestehen würde.








fotografiert am 18.05.2010

P1040506

Für einen neuerlichen Auftrag trafen wir uns im Festsaal derMünchner Haupt´.


Es wurde wiederum ein stimmungsvoller Abend, von dem ich erst frühmorgens wieder heimkehrte.













fotografiert am 22.05.2010

Pschorr10

Wie schon früher im Hackerkeller, wurden wir jedes Jahr zur Oktoberfestzeit in den
Pschorrkeller (München) engagiert.


Obwohl es zum Oktoberfest im Festsaal oft hoch herging, die Menschenmassen die wir vom Hackerkeller kannten, ließen sich im Pschorrkeller nicht so leicht anlocken. Und dies, obwohl der Saal näher an der Festwiese lag.








Das Foto zeigt den Haupteingang des ehemaligen Pschorr Kellers.

Pschorr11

Nach dem Ende des Oktoberfestes wünschte der Wirt des Pschorrkellers ein Trio, das noch drei Tage im Restaurant aufspielen sollte.


Mit zwei Kollegen übernahmen wir diesen Auftrag zur vollen Zufriedenheit der Gäste und des Hauses.










Das Foto zeigt die Fensterfront vor dem Restaurant.

P1040509




Das Jahresende zelebrierten wir in der
Münchner Haupt´ mit unseren Gästen in
rauschender Stimmung.


Um Mitternacht wurde mit einem Gläschen
Sekt auf den neuen Jahresbeginn angestoßen.
Danach legten wir musikalisch gleich wieder los,
um mit dem feiernden Publikum auch gleich den
neuen Jahresanfang zu feiern.













fotografiert am 22.05.2010

Fortsetzung nächste Seite

Zurück oder zum Hauptmenü


Copyright © 2010 by Alexander Kutsche