logo

...der Weg nach Malaysia

Top 4 plus (Quintett)


P1040789

Ein Münchner Sportverein, deren Feste wir viele Jahre bespielten, lud uns wieder zu einer ihrer Festlichkeiten ein.


Der Event erfolgte in München, im Freizeittreff Freimann, einem nördlichen Stadtteil.


Sepp †, der Vorstand des Vereins, dem wir so viele Auftritte der Vergangenheit zu verdanken hatten, war vor kurzer Zeit verstorben.

Münchner Marktmusikanten (Sextett)


P1030386

Ein weiteres Engagement, das wir durch unsere Auftritte in Halle bekommen hatten, war das Blasmusikfest in Helbra, wenige Kilometer
von Eisleben entfernt (nordwestlich).


Wir traten zu sext vor zahlreichem Publikum auf und waren wiederum erstaunt, wie gut uns das Publikum in den ehemaligen Ostländern aufnahm.

Top 4 plus (Quintett)


P1030388

Für eine familiäre Feier wurden wir nach dem
Gut Buchberg empfohlen, einige Km
außerhalb Wolfratshausens.


Die Feier wurde in einem Pavillon celebriert, in dem wir für das erlesene Publikum unser Bestes gaben.


Auch dies wurde ein langer Spieltag, mit einem langen nächtlichen Heimweg.

Münchner Marktmusikanten (Quintett)


P1030422

Nach vielen vergeblichen Versuchen engagierte uns die Stadt München endlich auch einmal, um an einem ihrer Stadtteilfeste dabei zu sein.


Dieses erfolgte im Stadtteil München-Allach, gleich neben dem Sommerbad.


Unser kurzer Auftritt von cirka einer Stunde erfolgte zu einer Tageszeit, in der das Fest noch nicht gut besucht war. Bis auf eine Handvoll Besucher war das Gelände weitgehend leer.


Naja, wir gaben trotzdem unser Bestes.

P1030428

Ein Re-Engagement, das wir uns im letzten Jahr erspielt hatten, stand auf dem Fahrplan.


Ein weiteres Mal traten wir für die Münchner Kleingärtner auf, und- wir hatten Glück- bei strahlendem Sonnenschein.


Alle waren zufrieden und so konnten wir schon auf das nächste Gartenfest hoffen.

Münchner Marktmusikanten (Sextett)


P1030674

Das Volksfest in Halle hatte uns nun schon zum fünften Mal in Folge eingeladen. Mittlerweile kannten uns schon viele Gäste aus den Vorjahren, und es gab viele Begrüßungen und Hallo´s.


Die drei Tage wurden wieder zum überragendem Erfolg, das Zelt war abends immer zum Bersten voll.

Münchner Marktmusikanten (Quintett)


P1040499

Wir hatten letztes Jahr auf dem Münchner Orleansplatz beim Bayern-Markt mitgewirkt und waren auch diesmal wieder dabei.


Alles paßte, die Gäste waren zufrieden, auch das Wetter war ideal. Wir hofften, auch im nächsten wieder dabeisein zu können.







fotografiert am 18.05.2010

Der abgebildete Orleans-Platz in leerem Zustand. Während des Bayern-Marktes ist der Platz mit vielen Verkaufsständen und Attraktionen voll gepackt.

P1030697

Drei Tage Oktoberfest in Tokyo, Japan. Man hatte uns wieder geholt und wir waren natürlich hoch erfreut darüber.


Drei Tage gute Stimmung, ein ausgelassenes Publikum und zufriedene Veranstalter, was will man mehr.


Ich konnte es kaum glauben, als man uns erzählte, in den drei Tagen kamen jedesmal an die 100.000 Besucher zum Fest. Unglaublich.

P1000004
Als wir zurückkamen, hatte das Oktoberfest in München bereits begonnen.

Wir waren für die Dauer des Oktoberfestes in die Gaststätte "Alte Messe" engagiert, auf dem alten Messegelände, direkt hinter der Bavaria-Statue.

Das neueröffnete Lokal hoffte, Besucher der überfüllten Zelte von der Wiese gewinnen zu können, doch dies gelang nur zum Teil. Der große Erfolg blieb aus.

Da wir aus dem Vorjahr noch eine weitere Verpflichtung hatten, mußten wir uns die letzten drei Tage durch eine andere Band vertreten lassen.


Somit wäre unser Auftrag nach elf Auftrittstagen in der "Alte Messe" eingentlich vorbei gewesen, aber es sollte anders kommen.

Bild5-212
Der Veranstalter des Stadtfestes in Röblingen am See, hatte Wort gehalten, und versuchte noch einmal, sein Fest durchzuführen, ohwohl es für ihn im Vorjahr nicht optimal verlaufen war.


Leider gelang es ihm auch dieses Mal nicht, das Fest gewinnbringend durchzuführen.


Wir boten ihm daher auch diesmal an, auf den dritten Spieltag zu verzichten und fuhren noch in der Nacht nach München zurück (Abfahrt 3 Uhr morgens), wo eine Band ersatzweise für uns in der "Alte Messe" spielte.


Wir standen um 12 Uhr mittags in München pünktlich auf der Bühne, um den letzten Tag des Oktoberfestes in München noch zu musizieren.

Die Inntaler Musikanten (Septett)


P1000063

Ich erhielt das Angebot, mit einer Band eine Malaysia- Oktoberfest-Tour vorzubereiten. Von den neu zusammengesuchten Musikern kannte ich drei flüchtig.


Da jeder der sieben Musiker Verpflichtungen hatte, gelang es nicht, mit ihnen vernünftig zu proben. Mit drei Tagen Probe für ein ganzes Programm gingen wir auf die Reise.


Die Tour begann mit einem Auftritt in Kuala Lumpur. Das "Soul´ed out", ein Restaurant, hatte eine Bühne "open air" aufgebaut, der Gastgarten war brechend voll.


Unser Erfolg war für meinen Eindruck unerwartet gut.

P1000073a

Am nächsten Tag spielten wir in Kuala Lumpur,
im Hotel Equatorial, einem sehr guten Haus in gehobener Klasse, von einem deutschen Chef
geführt.


Wir hatten ein Publikum aus besseren Kreisen, der deutsche Botschafter begrüßte die Gäste, bevor der Abend begann.


Auch an diesem Abend gelang es uns, das Fest äußerst erfolgreich zu beenden.

P1000107

Am folgenden Tag flogen wir nach Penang, um abends im Haus der Malaysian-German-Society aufzutreten. Besser gesagt in einem Zeltbau im Garten, das an den Seiten offen war.


Den Abend holte ich mir eine böse Infektion, von der ich mich trotz medikamentöser Behandlung erst nach meiner Rückkehr in Deutschland langsam wieder erholte.


Nichtsdestotrotz verlief dieser Oktoberfest- Auftritt einwandfrei, das zahlreiche Publikum hatte jede Menge Spaß und alle waren auch diesmal zufrieden gestellt.

P1000165

Nach fünf freien Tagen wurden wir im Reisebus
wieder nach Kuala Lumpur befördert. Das Utama Einkaufszentrum war unser nächster Auftrittsort.

Auf einer terrassenähnlichen Fläche an der Rückseite des Gebäudekomplexes waren Bühne, Tische, Stühle und was sonst noch dazu gehört, aufgebaut.


Insgesamt war auch dies wieder ein sehr schöner Oktoberfestabend unter klarem Sternenhimmel, mit viel Publikum, viel Erfolg und viel Bier.

An dieser Location traten wir drei Tage auf.


Ein weiterer Auftritt im "Royal Lake Club" wurde leider kurzfristig abgesagt.

P1000209a
Es gab vier Tage Pause. Danach folgten zwei Tage Oktoberfest im Hotel Mutiara, Johor Bahru. Auch diese beiden Tage verliefen sehr erfolgreich.


Und damit war die Tour auch schon vorbei. Bleibt zu sagen, daß wir musikalisch sehr gut gearbeitet haben und sehr gut angekommen sind.


Leider gab es aber intern unter uns viel Ärger. Wir hatten im Vorfeld zu wenig Zeit gehabt, um Situationen zu klären, die während der Tour dann unweigerlich auftauchten.


Johor Bahru liegt direkt an der Grenze zu Singapur. Mit einigen der Kollegen ließ ich mir einen Besuch Singapurs nicht entgehen, ehe mich der Flug nach Deutschland zurückbrachte.

Fortsetzung nächste Seite

Zurück oder zum Hauptmenü


Copyright © 2010 by Alexander Kutsche