logo

Deutsche Gefilde und Fernost

Top 4 plus (Quintett)


P1040638

Erstmals wurden wir in die Sporthalle
Aschheim zum Starkbierfest verpflichtet.


Als wir mit unserem Auftritt begannen, war die Halle fast leer, eine Stunde später brechend voll.


Mit großartiger Stimmung ging der Abend vorüber, wir konnten uns auf Grund des Erfolges bereits aus nächste Jahr freuen.








fotografiert am 28.05.2010

P1010272

Der Sportverein, für den wir bereits viele Male gespielt hatten, hatte uns wieder eingeladen.


Der Ballabend fand erneut im Saal des
Hotel Post in München-Pasing statt.


Ein Abend mit allerlei unterhaltsamen Einlagen sowie einer Tombola machte den Event auch für uns zu einem tollen Erlebnis.

Münchner Marktmusikanten (Quartett)


P1010296

Die "Alte Messe", München, wo wir zur letzten Wies´n aufgespielt hatten, veranstaltete wochenends oft einen Frühschoppen.


Diesmal waren wir erwählt, diesen musikalisch zu begleiten. Obwohl es noch recht kalt war, spielten wir draußen im Biergarten.


Und prompt, ließen sich eine ganze Menge Gäste an den Tischen nieder, trotz der niedrigen Temperaturen.


Letztendlich waren wir aber trotz des Erfolges froh, als wir unser Spiel beenden und uns ins Warme gebeben konnten.

Inntaler Musikanten (Quartett)


P1010326

Wochen vorher erhielt ich eine Anfrage, ob ich beim Wasserburger Frühlingsfest mitspielen könnte, für einen Abend.


Die meisten Musiker dieser Band hatten schon miteinander gearbeitet, ich war erstmalig dabei. Es gab schließlich einen Nachmittag Probe, das wars.


Am Auftrittstag war das Festzelt bis auf den letzten Sitzplatz besetzt, die Anwesenden feierten Musik, Stimmung und Bier und wen wundert´s- im Handumdrehen war der Abend vorbei.

Münchner Marktmusikanten (Quintett)


P1010515

Das im letzten Jahr erspielte Re-Engagement für den Kleingärtnerverein war nun fällig.


Im Biergarten der Gaststätte "zur Linde", München spielten wir für die "Gartler" einige Stunden flotte Unterhaltung.


Und auch dieses Mal erhielten wir promt die Zusage, beim nächsten Mal wieder dabei zu sein.

Top 4 plus (Quintett)


P1030228

Olching veranstaltete jährlich das Bürgerfest, an dem wir schon oft teilgenommen hatten.


Wir hatten in all den Jahren immer wieder Zusagen für dieses Fest, aber leider spielte uns das Wetter meist einen Streich.


Bei Schlechtwetter fiel das Fest einfach aus und ich kann mich an drei Fälle erinnern, in denen uns der Auftritt auf Grund der Wetterprognosen am Vortag abgesagt wurde (zweimal davon blieb der Regen aus).


Diesmal spielten wir vor dem Allianz Büro an der Hauptstraße.

Hüttenpower


P1010533

Für einen Abend sollten wir in Jessen auftreten. Jessen befindet sich zwischen Leipzig und Berlin, auf der Höhe von Wittenberg.


Es wurde das mehrtägige Schul- und Heimat- Fest abgehalten, mit Festzelt, Fahrgeschäften und Buden.


Wenn man sich das Programm ansah, nahmen einige namhafte Musiker daran teil. Nun, an einem dieser Tage unterhielten wir die Gäste mit bestem Erfolg.

Top 4 Plus (Quintett)


P1010564

Zu einem familiären Fest wurden wir nach Walting eingeladen.


Das Fest sollte im Gut Moierhof gefeiert werden, einem ansehnlichen Besitztum zwischen Eichstätt und Denkendorf, im idyllischen bayrischen Land gelegen.


An der Einfahrt ein Schild mit der Aufschrift
"Historischer Zehenthof".


Unser Einsatz erfolgte tagsüber, für den Abend war eine weitere Band gebucht, die uns ablöste.

Münchner Band (Quartett)


P1010572



Ein Kollege hatte ein Angebot erhalten und fragte,
ob wir dies gemeinsam als Quartett machen könnten?


Es handelte sich um das runde Jubiläum einer
Person der gehobenen Gesellschaft.


Dementsprechend elegant erschienen auch die
geladenen Gäste. Unter ihnen konnte man
Bernie Paul erkennen, der in den 70ern einige
größere Hits ("Lucky", "Oh No No") hatte.


Die Feier erfolgte im Daily, einer Event-Location
und Restaurant in München, Nordschwabing.


Mit bestem Erfolg endete der Abend zu später Stunde.

Münchner Marktmusikanten (Sextett)


P1010593

Wieder hatte man uns zum Volksfest nach
Halle verpflichtet, bereits zur sechsten Wiederholung unter unserer Teilnahme.


Wie jedes Mal bisher, wurde das Event zum drei-tägigen rauschenden Bierfest mit einer Unmenge von Gästen, guter Stimmung und flotter Musik.

Münchner Marktmusikanten (Quintett)


P1010622

Bayern-Markt zum dritten Mal. Und jedesmal
ein Riesen-Glück mit dem Wetter.


Dieses gemütliche Fest am Orleansplatz, am Münchner Ostbahnhof, hat wirklich ein gewisses stimmungsvolles Ambiente, das zum Besuch und Verweilen einlädt.


Auch hier hatten wir nun schon Freunde und Fans gewonnen, es stimmte alles und wir konnten uns schon auf das nächste Mal freuen.

P1010657

Für ein kurzes Gastspiel traten wir in einer der großen Messehallen der Messe München-Riem auf.


Der Auftrag dauerte keine drei Stunden und war für eine kleine Gesellschaft unter dem Namen "Fijita" (ein Markenname?) organisiert worden.

P1010728

Wieder ging es nach Japan, ein weiteres Mal sollten wir das Oktoberfest in Tokyo spielen.


Drei heiße Tage, im wörtlichsten Sinne, denn die Temperatur war hoch. Und auch drei erfolgreiche Tage, denn es kamen wieder viele tausend Besucher.


Drei Tage großes Erlebnis für die Besucher und für die Musiker, das muß ich zugeben. Wir hofften, daß man uns noch ein weiteres Mal holen würde, nach Tokyo.

P1010789

Die Gaststätte "Alte Messe" (München)
kannten wir bereits vom Vorjahr und wir
sollten wieder während dem Oktoberfest
hier auftreten.


Allerdings wollte uns der Wirt nicht jeden Tag in Anspruch nehmen, sondern sozusagen auf Abruf und so kam es daß wir die erste Woche an nur drei Tagen spielten.


Am zweiten Wochenende hatten wir anderswo eine Verpflichtung, es trat eine befreundete Band ersatzweise für uns auf.

P1010798

Wir hatten in der Nähe von Halle a.d. Saale ein weiteres Engagement angeboten bekommen und auch angenommen.


Dies sollte am Sportplatz in Dölau bei Halle, wenige km nordwestlich von Halle erfolgen. Zu diesem Zweck war ein kleineres Zelt
aufgebaut.


Wir spielten für das zahlreiche Publikum bis morgens um zwei und machten uns danach auf den Weg zurück nach München, um unsere Verpflichtung in der "Alte Messe" noch am selben Tag wieder aufzunehmen.

P1010807
Während der zweiten Oktoberfest-Woche traten wir an fünf Tagen in der "Alte Messe" auf.


Die "Alte Messe" lag von der Wies´n gleich über die Straße und der Wirt erhoffte sich wieder, am Wiesn-Geschäft teilnehmen zu können.


Aber Wies´n ist Wies´n, und über die Straße ist nicht mehr Wies´n. Leider war das Geschäft für den Wirt mehr als schlecht. Obwohl es Tage gab, da eine ganze Menge Gäste einkehrten und wir gute Stimmung aufbauen konnten, für den Wirt waren zu wenig Gäste da.


Folglich mußten wir auch sehr lange auf unsere Gage warten.

P1010790

Inntaler Musikanten (Septett)


P1010857
Zum zweiten Mal wurde mir die Malaysia-Tour angeboten. Da die Musiker vom letzten Jahr nicht mehr verfügbar waren, stand ich mit einem Kollegen alleine da.


Von der Organisation wurde uns kurzfristig eine Amateur-Band zur Seite gestellt, die auch keine Zeit zu proben hatte, da alle berufstätig.


Somit gingen wir nach drei Probetagen auf die Reise, musikalisch absolut unfertig.



Der erste Auftritt erfolgte wie im Jahr zuvor, im "Soul´ed Out" in Kuala Lumpur. Die Bühne
und Gastraum waren im Gastgarten aufgebaut.

P1010866a

Am folgenden Tag sollte das Oktoberfest im Hotel Equatorial zelebriert werden, wieder mit dem deutschen Botschafter im Publikum und etlichen Prominenten.

P1010916a

Diesmal wurde das Oktoberfest in diesem Hotel zwei Tage gefeiert.


Alles wiederholte sich somit am zweiten Tag, natürlich mit anderem Publikum.


Beide Tage waren gut gelaufen, mit etlichen lustigen Spielen und Einlagen, für die Gäste absolut unterhaltsam und lustig.


Tags darauf wurden wir mit einem Reisebus nach Johor Bahru gefahren, wo wir vier freie Tage verbrachten.

P1020071

Danach ging es wieder im Reisebus nach Kuala Lumpur, wo wir einen weiteren Abend im
"Soul´ed Out"
auftreten sollten.


Auch diesmal war das Lokal ausgebucht, alle Plätze besetzt und wir konnten wieder eine gute Stimmung über den gesamten Abend aufbauen.


Am nächsten Morgen gings zum Flughafen und per Flug nach Penang.

P1020224

Mittags in Penang angekommen, bezogen wir unsere Hotelzimmer und hatten den Tag frei.


Am folgenden Abend sollten wir, wie im Vorjahr, im Garten der Malaysian-German Society aufspielen. Der Zeltbau vom Vorjahr war wieder an Ort und Stelle.


Und wie im Vorjahr waren am Abend sehr viele Gäste anwesend, ich weiß nicht, wo die alle unterkamen, aber sie waren sehr zahlreich.


Auf jeden Fall war dies ein gelungener Abend.


Tags darauf flogen wir nach Johor Bahru, wo uns einige freie Tage erwarteten.

P1020412

Nach den drei Tagen gings mit den Reisebus nach Kuala Lumpur, wo wir noch einen freien Tag verbrachten.


Einen Tag später wurden wir in den königlichen "Royal Selangor Golf Club" gebracht, wo wir abends auftraten.


Daß dies ein vornehmes Haus war, merkten wir sofort, die Gäste ließen sich nicht so leicht von den Stühlen locken und in Stimmung bringen wie bei unseren anderen Auftritten.


Trotzdem kamen wir gut an und fuhren nachts, nach dem Schluß dieses Oktoberfestes guten Gewissens ins Hotel zurück.

P1020422

Morgens ging es mit dem Bus wieder zurück nach Johor Bahru, wo wir im Hotel Mutiara abends zum Oktoberfest aufspielten.


Der Saal war ausgebucht und mit ihren üblichen Spieleinlagen und Gewinnspielen bekamen die Gäste jede Menge Unterhaltung geboten.

P1020421

Auch in diesem Hause fand am folgenden
Tag ein zweiter Oktoberfest-Abend statt,
der nicht gänzlich ausgebucht war.


Trotzdem bauten wir eine gute Stimmung auf, die sich bis zum Ende steigerte.


Dies war der letzte Abend der diesmaligen Malaysia-Tour.

Für meinen Geschmack war unsere musikalische Performance nicht so gut wie im Jahr zuvor. Meiner Meinung fiel dies wegen der Unerfahrenheit der Bandmitglieder stärker aus. Ob das Publikum dies gemerkt hat oder nicht, sei dahingestellt.

Im folgenden Jahr erhielt ich noch einmal eine kurzfristige Anfrage (einen Monat vorher), ob ich die Tour übernehmen könnte. Ich mußte ablehnen, da ich bereits eine andere Verpflichtung eingegangen war. Danach gab es unter dem bisherigen Organisationsteam keine Malaysia-Tour mehr.


Fortsetzung nächste Seite

Zurück oder zum Hauptmenü


Copyright © 2011 by Alexander Kutsche